Was deckt die Hausratversicherung ab?

1 Antwort

Die Hausratversicherung gilt nur für die Wohnung, für die sie abgeschlossen wurde (incl. Keller und evtl. Garage). Demnach kommt sie in diesem Fall nur für die Schäden in der eigenen Wohnung auf; für die Kosten, die in der anderen Wohnung angefallen sind, nicht. Diese sind dann abgedeckt durch die private Haftpflichtversicherung.

Kann ich damit rechnen, dass eine Versicherung meinen Wasserschaden bezahlen wird?

Guten Tag,

ich bin Eigentümer einer Maisonette-Wohnung, deren oberen Teil ich vermietet habe. Letzten Donnerstag ist dort aus einem nie in 11 Jahren benutzten Waschmaschinenanschlusses Wasser ausgelaufen - vielleicht aufgrund eines verkalkten Ventils. Der Mieter war anwesend, hat aber geschlafen und den Schaden zu spät bemerkt. Nun gibt es Schäden auch in den beiden Wohnungen darunter.

Kann ich damit rechnen, dass die Gebäudeversicherung / meine priate Haftpflichtversicherung zahlt? Am Donnerstag gibt es einen Ortstermin, zu dem die Gebäudeversicherung einen Schadensgutachter geschickt hat.

Besten Dank.

...zur Frage

Muss ich dem Vermieter Zugang zu meiner Wohnung geben?

Auf Grund eines Wasserschadens in der Wohnung über mir muss in meiner Wohnung in Küche und Wohnzimmer die Decke neu gemacht werden. Der Vermieter möchte dafür Zugang zu meiner Wohnung haben, um die Raparatur mit den Handwerkern durchführen zu können. Ich bin aber Vollzeit berufstätig und habe keine Chance, bis zum Jahresende noch Urlaub zu bekommen. Es gibt auch niemanden in der Nähe, den ich gut genug kenne, um ihm meine Wohnung anzuvertrauen. Kann der Vermieter darauf bestehen meine Schllüssel zu erhalten, denn gemacht werden müssen die Arbeiten ja. Ich weiß zur Zeit keine Lösung für mein Dilemma.

...zur Frage

Pflicht zur Hausratsversicherung bei Abschluss eines Mietvertrags

Eine Bekannte hat im Mietvertrag für ihre neue Wohnung (unmöbliert, private Nutzung) stehen, dass sie den Abschluss einer Hausratversicherung nachweisen muss. Die hat sie, soweit also kein Problem.

Ich frage mich allerdings, welchen Vorteil der Vermieter von einer Hausratversicherung seiner Mieterin hat.

  1. Kann die Versicherung einen Tag nach Abschluss des Mietvertrages wieder gekündigt werden.

  2. Es kann dem Vermieter doch egal sein, ob seiner Mieterin der Hausrat abfackelt. Ihm dürfte es doch eher um sein Eigentum gehen, im vorliegenden Fall das Badezimmer und eine Einbauküche. Aber das ist nach meinem Verständnis doch über die Gebäudeversicherung abgesichert.

Wo ist mein Denkfehler?

Wenn ein Vermieter überhaupt den Abschluss einer Versicherung verlangt, wäre dann nicht eine (private) Haftpflicht viel sinnvoller?

...zur Frage

wer haftet für Wasserschaden durch defekte Dusche Mieter o. Vermieter?

meine Nichte hat mich gerade angerufen- sie hat geduscht, und plötzlich litt die Nachbarin unter ihr, und hat sie fürchterlich geschimpft, weil in deren Wohnung das Wasser von der Decke tropft. Offensichtlich ein Rohrbruch? meine Nichte hat keine hausratversicherung, aber ist sie überhaupt schadenersatzpflichtig? Duschen muß doch noch erlaubt sein

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?