Was darf ich von dem Kredit bezahlen?

3 Antworten

Was steht denn so in den Vertragsunterlagen zu Deiner Fragestellung?

Der Bankberater kann ja viel erzählen; hat er ja wohl auch schon früher;-)

Du solltest ihn aber unbedingt mal fragen, ob Ihr wirklich ein Hypothekendarlehn habt:-) Notfalls steht das auch genau in den Unterlagen.

Aus den Vertragsunterlagen werde ich auch nicht schlauer. Wir haben 1 KFW Darlehen, 1 Bauspardarlehen und 2 Riester Darlehen. Da muss das Geld für die Modernisierung irgendwo mit dabei sein.  

0
@cremedelacreme

Danke, dass Du nachgeschaut hast. Auch in den sog. AGBs?

Wie genau sind denn diese Modernisierungsarbeiten in Eurem Antrag beschrieben? Der Antrag sollte auch nicht widersprüchlich sein zu den AGBs. In den AGBs steht meistens was zu den zu erbringenden (Kosten)Nachweisen, z. B. Rechnungen, Zahlungsbelege, Prüfbestätigung durch den Baugutachter (z. B. bei KfW-Energiedarlehn).

Was sicherlich kein Kreditgeber möchte: Finanzierung von nicht nachweisbaren Kosten (z. B. Eigenleistungen, Schwarzarbeit) oder Umwidmung von beantragten Arbeiten (z. B. Kaninchenstall und Swimmingpool statt Heizungserneuerung).

Du erwähnst ja Fliesen und Heizung. Gerade bei Fliesen spricht nichts gegen die Beschaffung der Fliesen im Baumarkt, wenn der Fliesenleger eine ordentliche Rechnung für seine Arbeiten ausstellt ("Fliesen wurden bauseits beigestellt"). Bei der Heizung würde ich aus Gewährleistungsgründen mit Materialanteil die Arbeiten vergeben.

Welche Rolle spielt der "Bankberater"? Vermittler, Angestellter oder Verunsicherer? Notfalls direkt beim Kreditgeber rückfragen.

1

...die Frage kann man so nicht beantworten...es kommt darauf an, was Sie mit der finanzierenden Bank vereinbart haben...dass Sie die Darlehen nur für Materialkosten verwenden dürfen, halte ich für ein Gerücht bzw. ein Mißverständnis....das kann SO nicht stimmen....

Mit einem Berater, der das alles im Vorfeld klärt, müssten Sie jetzt nicht hier fragen....wollte ich nur mal kurz anmerken ;-)

Du darfst das Geld natürlich für alles verwenden, was mit der Modernisierung zusammen hängt. Du darfst Dir aber damit kein Auto kaufen.

Befreiung von der 7-Tage-Frist bei Pfändung?

Was muss man tun, damit man von der 7-Tage-Frist befreit wird. Mein Neffe ist in eine blöde Situation geraten. Er arbeitet und verdient Geld und will auch seine Schulden bezahlen. Doch er ist beruflich viel unterwegs. Kann er sich davon befreien, nur 7 Tage nach Geldeingang das Geld abheben zu dürfen? Was muss veranlasst werden?

...zur Frage

Kann ich einen Hypothekenkredit meines Vaters abbezahlen?

Hallo und Guten Tag,

also ich versuche es mal zu erklären wie die Frage gemeint ist. Und zwar besitzt mein Vater ein Mehrfamilienhaus das vermietet ist (2 Parteien vermietet, Dachgeschoss als privater Lagerraum). Er möchte mir die EG-Wohnung überschreiben. Allerding soll ich dafür sein noch bestehendes Hypothekendarlehen in Höhe von ca. 40.000 € begleichen. Ich möchte, nachdem die Wohnung überschrieben wurde, einen Anbau an die EG-Wohnung tätigen. Dieser wird ca. 60.000 € kosten. Nach Fertigstellung werde ich diese Wohnung selbst nutzten, wodurch die Miete die ich zur Zeit bezahle (400 € kalt) entfällt. Kann ich bei der Aufnahme des Darlehens für den Anbau zusätzlich Geld beantragen um das Hypothekendarlehen meines Vaters zu begleichen, oder geht das nicht so einfach? Müsste dann eigentlich "nur" einen Kredit über 100.000 € aufnehmen und den dann zurückzahlen. Es betrifft ja schließlich die Immobilie in dem die Wohnung ist und die ich nach Ableben meines Vaters auch komplett erben werde. Oder muss ich das o. g. Darlehen über 40.000 € als normales Darlehen beantragen und zurückzahlen?

Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Warum Stornogebühren bei Auslandsüberweisung ohne eigenes Storno?!

Hallo, habe eine Auslandsüberweisung getätigt, mich 3 mal telefonisch mit meiner Bank (rotes S) abgesprochen ob die Überweisung auch so raus geht, da der BIC Code fehlte. Das Ok kam da die Zwischenbank via IBAN Nr. diese schon eintragen konnte, ich hatte somit kein Storno gefordert da es hieß dann würde es natürlich teuer werden, nun wurden mir zusätzlich zu den normalen Kosten dieser überweisung nochmal das doppelte abgezogen da die Bank die Überweisung wg. inkompletter Daten storniert hat. Meine Frage:

Dürfen die das dann einfach machen ?!
Mir fehlt nun
A: das Geld was sie mir abgezogen haben B: ist das Restgeld nach einer Woche immer noch nicht da wo es sein sollte !!! und C: Hab ich nun genau soviel Stress an den Hacken als wenn ich irgendwie eine Western Union Bank hätte auftreiben müssen oder 5% bei der Postbank bezahlen müsste ( die ich nebenbei erwähnt nun auch schon bei meiner Sparkasse geblecht habe).

Wie weit kann ich das Geld zurück fordern weil es wurde nun definitiv nur damit gearbeitet, und kann mir wer eine gute Bank empfehlen hab interesse zu Wechseln.

...zur Frage

Welche Bank gibt Kredit mit 2.Rang ?

Ich habe folgendes Problem: Ich bin mehrfach im Jahr befristet Angestellt und zusätzlich selbstständig.

Dadurch fallen alle klassischen Finanzierungen weg.

Meine Bausparkasse ist mit 11/100 im Grundbuch, diese kann mir kein Geld mehr gebe, da ich nicht modernisieren werde, sondern einfach das Geld haben möchte, um meinen Dispo auf null zu setzen. (Ich habe einen sehr hohen Dispo erhalten.

Ich möchte eigentlich nur Monopoly spielen und einen Teil meiner Eigentumswohnung belasten.

Wer kennt da eine Möglichkeit? Die Barclaybank, die gerade für selbstäbdige wirbt, hat mir gerade abgesagt...

...zur Frage

Wer zahlt Krankenkassenbeiträge bei geschiedenen Ehegatten im Alter?

Steht einer geschiedenen Ehefrau, die im Alter einen Teil der Betriebsrente ihres Exmannes erhält noch zusätzlich Geld von ihrem exmann zu, um die Krankenkasse bezahlen zu können? Oder ist mit diesem Versorgungsausgleich alles abgegolten?

...zur Frage

Grundsicherung bei Wohnungseigentum

Hallo, seit mein Vater gestorben ist, bezieht meine Mutter eine Rente i.H.v. EUR 240,- sonst nichts weiter. Sie besitzt und bewohnt ein Einfamilienhaus mit ca. 190 qm Wohnfläche, inkl. Dachboden (60qm) der von mir bewohnt wird. Mein Vater hat ihr noch Schulden hinterlassen, die auch beglichen werden mußten. Uns fiel zu diesem Zeitpunkt nichts anderes ein, als eine Hypothek aufzunehmen, wovon die Schulden getilgt wurden und meine Mutter ihr weiteres Leben finanzieren konnte. Mit ihrer Rente ist es wirklich sehr schwer, den vollen Lebensunterhalt zu bestreiten, geschweige denn, die laufenden Hauskosten zu bezahlen. Ich zahle die mtl. Tilgung und Zinsen an die Bank und einen Anteil der Nebenkosten. Mehr geht dann für mich auch nicht. Langsam hat sich das aufgenommene Darlehen aufgebraucht und wir haben überlegt, wie es unter gegebenen Umständen weitergehen kann. Leider sehen wir z.Zt. keinen anderen Weg, als das Haus zu verkaufen, damit meine Mutter von dem Geld des Verkaufes weiter leben kann. Jetzt habe ich von der Grundsicherung gehört und frage mich, ob sie meiner Mutter auch zusteht, obwohl sie ein großes Haus besitzt? Bzw. gibt es Möglichkeiten, an den Gegebenheiten etwas zu ändern, daß dem Antrag zugestimmt werden würde? Gibt es unabhängige Berater, die einem dabei helfen und Tipps geben könnten? Ich bin für jede Hilfe dankbar! Viele Grüße Rasmus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?