Was bringt es Aktien 10-15 Jahre zu halten?

5 Antworten

Aktien repräsentieren Unternehmenswerte, d.h. sollten im Verlauf der Zeit mit mindestens der Inflationsrate an Wert zunehmen. Für Dich als steuerpflichtigen Anleger sind natürlich Aktien interessant, die nach Besteuerung die Inflationsrate schlagen. Da Aktienkurse jedoch volatil sind (sie können kräftig steigen, aber auch mal kräftig fallen), sollte man über die Zeit hinweg diese Volatilität herausgemittelt sehen. Eine kurze Haltedauer hat also ein höheres Schwankungsrisiko als eine längere.

Andererseits kann sich das Marktumfeld eines Unternehmens ändern oder ein Unternehmen wirtschaftet schlecht, so dass es in Schieflage kommt. Damit würde ein Aktienkurs fallen, ohne Aussicht auf kurz- bis mittelfristige Erholung, vielleicht sogar mit der Perspektive eines Totalverlusts. Aus diesem Grund bildet man Portfolios von mehreren Aktien. Hast Du 50 verschiedene Unternehmensaktien in einem Depot, so ist das Risiko eines Ausfalls zwar immer noch da, aber es betrifft bei Ausfall einer Aktie dann nur 2% des Wertes. Das ist Diversifikation. Willst Du das nicht selbst tun, kannst Du einen Fonds anstelle einer Aktie kaufen - der enthält auch mehrere Investments und Du kaufst nur einen kleinen Anteil daran, ohne selbst die ganzen Einzelaktien halten und beobachten zu müssen.

Aktien/Fonds kauft man, wenn die Einschätzung der Wertentwicklung in der Zukunft (an welchen prophetischen Kriterien Du das auch immer festmachen möchtest) positiv ist und Deinen Zielwert übersteigt (also die Inflation nach Steuern schlägt).

Aktien/Fonds verkauft man aus verschiedenen Gründen, z.B.:

  • wenn es andere, vielversprechendere Investments gibt
  • wenn Du liquide Mittel benötigst
  • wenn sich die Einschätzung einer Aktie deutlich negativ verändert

Ob das nach 10 Tagen, 10 Monaten oder 10 Jahren (oder noch länger) passiert, sollte nicht einer starren Regel unterworfen werden, sondern flexibel entschieden werden. Wenn man jedoch rückblickend Zeiträume von 10-15 Jahren nach 1930 betrachtet, so sind Investments in die etablierten Aktienmärkte praktisch immer profitabel gewesen, d.h. das könnte die Grundlage einer einfachen Strategie sein.

Nach Krisen kommen auch wieder Erholungen - es sei denn, eine ganze Branche würde untergehen oder eine größere Region käme in Schieflage. Daher ist eine globale Diversifikation in Verbindung mit einer längerfristigen Perspektive sinnvoll. Krisen sind Zeiten für ein günstiges Nachkaufen, keine Zeit für Panik. Wenn alle euphorisch sind, sollte man lieber nicht kaufen, sondern auf die nächste Panik warten :-)

Überall im internet steht das man aktien 10-15 Jahre lang halten soll. Oft werden dabei Zitate von Warren Buffet genommen, aber was bringt es??

Dein Vermögen wächst. Und Vermögen bedeutet auch Bonität, z.B. wenn man mal ein Haus kaufen möchte, etc.

Nach 15 Jahren kostet sie genau 11 euro.

Das ist allerdings ehr unwahrscheinlich. Ein breit angelegtes Aktienportfolio bringt etwa 6% Wertzuwachs im Jahresdurchschnitt (volatilitätsbedingt, mal mehr mal weniger). Aus den 10,- € wären danach in 15 Jahren 23,97 € geworden.

Davon ab fällt keine Steuer an, bis zum Verkauf (Realisierung). Ich schaffe mir also mit überschaubarem Risiko (breite Streuung) vorausgesetzt eine stille Reserve.

Je länger die Laufzeit desto geringer wird aber auch die Volatiliät, wie ein Blick auf das Dax-Rendite Dreieck verrät. Es gibt keinen Dax-Anleger der bei einer Anlagedauer > 13 Jahre jemals einen Verlust zum Ende der Laufzeit erfahren hätte. Bei kürzeren Anlagehorizonten durchaus schon.

Auch ist mein Arbeitsaufwand wesentlich geringer, als wenn ich dauernd am traden bin. Dieses Mehr an Zeit kann ich für die Arbeit oder meine Hobbys verwenden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Diese Empfehlung gibt es so nicht. Natürlich ist der gleiche Gewinn nach einem tag besser als nach 15 Jahren. Es spricht also nichts dagegen Gewinne auch früher zu realisieren.

Allerdings hast du bei Aktien keine Garantie dass der Kurs einen Tag, eine Woche oder einen Monat nach Kauf höher ist. Daher wird empfohlen nur Geld in Aktien anzulegen dass man bei Bedarf auch 10 bis 15 Jahre liegen lassen KANN. Musst du früher verkaufen weil du das geld brauchst und der Kurs ist gefallen, gehst du halt mit Verlust aus dem Geschäft.

Der lange Zeitraum reduziert statistisch gesehen dass Risiko dass der Kurs unter dem Kaufkurs liegt. Nur darum geht es bei den jeweiligen Empfehlungen.

Kann mich da Amado nur anschließen. Und bevor Du aktiv mit Aktien machst (kaufen/verkaufen/deponieren) solltest Du Dich besser informieren. Schau mal hier. Deutsches Aktieninstitut | Startseite (dai.de) Da findest Du viele Infos und auch die Querverbindung warum das Invest in die Aktie... mit dem längerfristigen Horizont... zur Risikominimierung beiträgt.

1

Die richtigen Antworten wurden schon gegeben, ich will hier nichts wiederholen.

Ein wichtiger Tipp ist allerdings, dass Dir noch wesentliches Grundlagenwissen fehlt (was Du ja auch selber weißt), welches Du Dir aneignen solltest, bevor Du Geld in Aktien anlegst.

Hier sind noch ein paar Links zum Thema:

https://www.finanzen.net/ratgeber/wertpapiere/aktien-kaufen

https://www.finanztip.de/aktien/

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/fondssparplan/

https://www.finanztip.de/geldanlage/

Ich finde das ist eine sehr gute Frage!

Ich selbst frage mich, warum ich in den 90ern als die PCs aufkamen nicht Microsoft gekauft habe und sie habe liegen lassen. Heute versuche ich langfristige Megatrends aufzuspüren und langfristig zu investieren. Meine aktuellen Aktientrendfavoriten sind diese: (dahinter die 5 Jahres Performance bei Trendlink!)

Wasserstoff-Aktien 75%

Lithium-Aktien 179%

CRISPR-Aktien 128%

Metaverse Aktien 222%

DNA-Sequenzierung 178%

mRNA-Aktien 385%

Künstliche-Intelligenz Aktien 355%

Fintech-Aktien 135%

Solar-Aktien 242%

man sieht also, man kann wenn man langfristig in Zukunftstrends investiert, sehr hohe Renditen erzielen. Man muss nur aufpassen, dass man die Wachstumstrends nicht im Hype-Moment kauft. Ich empfehle Einzelaktien oder ETF wenn man sich nicht zu lange damit aufhalten möchte. Ich nutze ganz gerne diese Aktiensuche nach Trends

Was möchtest Du wissen?