Was brauchen Senioren für den Umzug?

4 Antworten

Hallo,

folgendes gilt für Bezieher von Grundsicherungsleistungen nach dem SGB XII bei geplanten Umzug:

" die Hilfeempfänger nach SGB XII haben einen Anspruch auf Übernahme ihrer Unterkunftskosten in Höhe der jeweiligen Mietobergrenze auch dann, wenn sie ohne Zustimmung des Leistungsträgers umgezogen sind. Dieser Anspruch besagt § 35 SGB XII.

Auch bei einem nicht erforderlichen Umzug sind die Unterkunftskosten in angemessenem Umfang zu gewähren.

( Hier liegt ein wesentlicher Unterschied zu der Regelung im SGB II (ALG II). Nach § 22 Abs. 1 Satz 2 SGB II : „Erhöhen sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, wird nur der bisherige Bedarf anerkannt.")

Betr. SGB XII - Antrag auf Übernahme der Umzugskosten

Der Leistungsträger kann notwendige Umzugskosten nicht mit der Begründung ablehnen, er habe die Zustimmung zum Umzug verweigert. Denn das Zustimmungserfordernis in § 35 Abs. 2 Satz 5 SGB XII bezieht sich auf die Umzugskosten und nicht auf den Umzug.

Insofern haben hilfebedürftige Personen nach SGB XII ein wohlverdientes Privileg als Freie Menschen unserer Gesellschaft, ihren Wohnsitz frei wählen zu dürfen !

Allein der geplante Umzug wäre dem bisherigen Amt mitzuteilen, sowie ein Antrag zur Übernahme der Umzugskosten wäre zu stellen !

Der Neuantrag auf Sozialleistungen sollte am neuen Wohnort rechtzeitig/parallel gestellt werden.

1

Vielen herzlichen Dank für die Antwort! Das hat mir enorm weitergeholfen!

0

Für Hamburg kann man das sogar relativ leicht googeln:

463,- bruttokalt plus Heizkosten und die üblichen 50 qm für eine Person .

Google mal “KdU Hamburg“. Sicherheitshalber würde ich die zuständigen Sozialämter anrufen.

Die Umzugskosten wird wohl kein Amt übernehmen.

1

Danke für die Antwort, ich habe aber gehört, dass diese Summen in Hamburg schon erhöht wurden. Angeblich bis 700 als Kaltmiete. Ich frage mal nach und danach teile hier alles mit.

0
24
@MyronMeep

Neuer Satz: 481,-€ bruttokalt, ohne Wasser- und Heizkosten. Stand so in der Mopo und steht auf einer offiziellen HH-Seite.

0

Die Spezialisten werde sicher auch noch Stellung nehmen. Sicher ist aber, da die Eltern jetzt schon Sozialleistungen beziehen, dass auch der Umzug nicht mit eigenen Mitteln gestemmt werden kann. Daher sollten Deine Eltern sich den Umzug von Sozialamt genehmigen lassen und auch rechtzeitig vorher schon beim in Zukunft zuständigen Sozialamt die Unterlagen für den Bezug von Sozilaleistungen stellen.

1

Danke, wir haben es schon am Mo. vor!

0

Kosten des Kindes nach Umzug der Mutter?

Ich bin aus privaten Gründen zu meinem Freund gezogen. Da meine Tochter noch in der Ausbildung ist, habe ich ihr im bisherigen Lebensumfeld eine kleine Wohnung gemietet. Die Kosten für die Wohnung und Nebenkosten zahle ich. Mit dem Kindergeld und dem bisherigen Unterhalt vom Vater begleicht sie die Lebensmittelkosten u. ä. Kann ich die Wohnung und Nebenkosten von der Steuer absetzen und wenn ja, wo mache ich sie in der Einkommensteuererklärung geltend?

Danke im Vorfeld!

...zur Frage

Können Renovierungskosten in der neuen Wohnung von der Steuer abgesetzt werden?

Kann man renovierungskosten im Kontext eines Umzugs von der Steuer absetzen, wenn der Umzug beruflich ist. Das man andere Kosten rund um den Umzug absetzen kann ist mir bekannt aber hier bin ich mir nicht ganz sicher, also vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Beruflicher Umzug, doppelte Miete - welche Kosten kann man als Werbungskosten absetzen?

Die Kosten für einen beruflichen Umzug kann man als Werbungskosten angeben. Da aber jetzt auf einmal alles schnell gehen muss und die alte Wohnung eine Kündigungsfrist von 3 Monaten hat, gibt es eine Überschneidung und einen Monat mit doppelter Mietzahlung. Hätte man da auch Chancen, das als Werbungskosten anzugeben und angerechnet zu bekommen?

...zur Frage

Ich will in eine barrierefreie Wohnung ziehen.Wer übernimmt die Kosten des Umzugs da alles behindertengerecht ist?

Ich will in eine barrierefreie Wohnung ziehen. Sie ist behindertetengerecht und für mich geeignet. bin zu 100% behindert,dialysepflichtig und Stomaträger dazu habe ich Pflegegrad 3 und beziehe schon eine volle Erwerbsunfähigkeits Rente. Bin auch knapp 159cm groß und körperlich nicht in der Lage den Umzug selbst zu stemmen.

...zur Frage

stehe im Mietvertrag, Kind wohnt in Wohnung - Einwohnermeldeamt und Zweitwohnungssteuer?

ich werde für eines meiner Kinder wohl zur Absicherung des Vermieters und auf dessen Wunsch im Mietvertrag stehen. Das Kind wird einziehen, ich nicht.

Wie ist das mit dem Einwohnermeldeamt? Muss ich mich als Vertragspartner nun anmelden? Oder nur der drin wohnt, also mein Kind?

Es geht auch um eine Zweitwohnungssteuer, die anfallen kann/ wird. Wem ggü. besteht der Anspruch? Ggü. mir oder dem Kind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?