Was bekommt ein Versicherungsmakler an ein Provision pro verkaufter Versicherung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstens einmal bekommen Makler keine Abschlußprovision, sondern eine laufende Courtage, aus der Nettojahresprämie. Ob man nun brutto 10% aus 250 oder aus 320 EUR Nettoprämie bekommt, ist uninteressant - entscheidend hingegen ist der eigentliche Kundenbedarf!

Zweitens hat "Versicherung" sehr viel mit Erfahrung und Meinung zu tun, weniger mit dem Salär. Der Eine hält Elementarschäden bei Gebäudeversicherungen sowie Ausfalldeckung bei PHV für unverzichtbar, der Andere hält Selbiges für vollkommen unwichtig. Schon liegt die Preisdifferenz bei >100 EUR p.a..

Ich frage mich, ob du überhaupt bei einem Makler warst -die sind für Privatleute nämlich dünn gesät- oder halt bei zwei Einfirmenvertretern.

Und wenn du uns drittens nicht wenigstens über die Sparte informierst, können dir die Fachleute hier auch nicht weiter helfen... für den Privathaushalt kommen mehr als ein Dutzend Policen in Betracht!

Die Versicherungssparte wäre wirklich mal interessant.

0

Was möchtest Du wissen?