Was bedeutet Progressionsvorbehalt?

1 Antwort

Wenn steuer zu zahlen ist, dann ist sie höher.

Das zu versteuerernde einkommen wird normal ermittelt.

dann werden die Einkünfte die dem Progressionevorbehalt unterliegen dazu gezählt. mit diesem Betrag wird in der Tabelle abgelesen.

Daraus wird der Steuersatz ermittelt und dieser Satz dann auf das zuversteuernde Einkommen angewand.

Also Beispiel (die zahlen haben ncihts mit der Realität zu tun, reines Rechenbeispiel).

zuversteuerndes einkommen 8.000 Euro.

Arbeitslosengeld 12.000,-

Ablesen in der Tabelle bei 20.000,- Steuer 1.500,- Euro

Also Steuersatz: 1.500 * 100 / 20.000,-

sind 7,5 %

8.000 Euro * 7,5 % = Steuer 600,- Euro

Wie gebe ich in der Steuererklärung eine Rentennachzahlung an?

Der Sachverhalt ist für mich noch nicht genau klar.

  1. Es gab von 01. 01. 2014 - 30.06. 2014 Verletztengeld. Das ist steuerfrei udn unterliegt dem Progressionsvorbehalt.

  2. Du hattest ab 01. 07. 2014 Anspruch auf Rente. Steuerpflichtig mit dem Besteuerungsanteil von 68 %.

  3. Du hast aber auch für die Zeit vom 01. 01.-30.06. die Rente gezahlt bekommen. Doch dann vermutlich als Nachzahlung in einer Summe.

****Rentenzahlung vom 01.01.-30.06.2014 erfolgte versehentlich von der Renten-versicherung überwiesen. Dieses Zuviel wird in monatlichen Raten von derVersicherung einbehalten bzw. zurückgefordert

  1. Wann erfolgte diese Zahlung? im Juli 2014? Im DEzember 2014?

Aus meiner Sicht wäre die Chance da gewesen noch in 2014 zurück zu zahlen und so die Steuerfolgen, die hier durch den Progressionsvorbehalt noch verschärft werden, zu vermeiden.

...zur Frage

Bezug von Lohnersatzleistungen, Einkommensteuererklärung 2015: Zusammenveranlagung oder getrennt?

Frage: Lohnersatzleistungen, Einkommensteuererklärung 2015: Zusammenveranlagung oder getrennt? Hallo, hier die Sachlage zur Frage: Ehepaar, beide Lohnsteuerklasse 4, Sie: ganzjährige Beschäftigung, Er: Bezug von Lohnersatzleistungen ( Insolvenzgeld, Krankengeld, Arbeitslosengeld , Summe ca 18.500 Euro), 4,5 Monate Beschäftigung. Die Lohnersatzleistungen sind zwar steuerfrei, erhöhen aber den Progressionsvorbehalt, bzw. Steuersatz . Ist bei der Einkommensteuererklärung 2015 eine Zusammenveranlagung ratsam oder eher eine getrennte Veranlagung, aufgrund der Lohnersatzleistungen??? Habe die Einkommensteuererklärung bisher immer selbst gemacht, da nur Pauschbeträge eingetragen wurden und kein Eigentum besteht. Stelle deshalb die Frage mal hier, da wir vielleicht Steuern nachzahlen müssen. LG

...zur Frage

Progressionsvorbehalt bei Export von ALG I?

Hallo liebe Community,

gerade befasse ich mich mit meiner Steuererklärung. Im Jahr 2016 habe ich sowohl ALG I bezogen, sowie Einkommen erzielt. Vom 01.01.2016 bis 02.02. habe ich ALG I als Export / U2 erhalten. Einen weiteren Zeitraum im Inland und mein Einkommen danach.

ALG I unterliegt dem Progressionsvorbehalt, demnach muss ich hierfür Steuern nachzahlen. Gilt dies auch für den Monat der oben benannt wurde? Es ist zwar eine Leistung die ich aus Deutschland bezogen habe, jedoch hatte ich in dieser Zeit keinen deutschen Wohnsitz.

In Anlage "N", gibt es in der Zeile 107 die Angabe "weiterer Wohnsitz im Ausland im Kalenderjahr 2016" - bezieht sich dies auf eine Art Zweitwohnsitz zzgl. Der Anschrift aus Zeilen 11-13 oder kann ich meinen Zeitraum des Auslandsaufenthalte dort eintragen?

Vielleicht kennt sich jemand aus :)?

Danke, viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?