Was bedeutet genau: Ablöse des Darlehens durch ein anderes Kreditinstitut

2 Antworten

schlumpf: Dir wurde zugestanden, das Darlehen gegen Zahlung einer Vorfälligkeits- entschädigung zu kündigen und vorzeitig zurückzuführen. Getilgt wird üblicherweise die Forderung und nicht auf die Grundschuld. Nach Ablösung steht dir die Grundschuld zur Verfügung und du kannst über sie verfügen, insbes. sie abtreten.

Zu den berechtigten Interessen gehören Veräußerung des Objekts, z. B. wegen Scheidung, Umzug, Geldbedarf. Es genügt nicht, dass der Darlehensnehmer unerwartete Liquidität erlangt oder einen billigeren Zins bekäme (vergl. Komm. Palandt zu § 490 BGB).

Randbemerkung: In den Darlehensbedingungen z. B. der BW Bank heißt es unter Abschnitt "Sondertilgung von max. 10 % p.a. " ...ist die BW Bank bereit, Sondertilgungen aus Eigenmitteln des Darlehensnehmers... ohne Geltendmachung einer Vorfälligkeitsentschädigung/eines Aufhebungsentgelts ... entgegen zu nehmen.“,

Ich würde Dir zu einem Forwarddarlehn raten, mit dem Du dein bestehendes Darlehn genau 10,5 Jahre nach letzter Auszahlung ablöst. Das bestehende Darlehn muss genau nach 10 Jahren per in 6 Monaten gekündigt werden.

Danke für den Rat. Das ist gerade mein Vergleich den ich durchführe. Ein Forwarddarlehen ggü. den genannten Vorfälligkeitsschaden ist jedoch schlechter.

0

Was möchtest Du wissen?