Was bedeutet es, wenn Inflationsprämie nicht ins Zinssätzen enthalten ist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt einen sogenannten "Grundzins."

Dieser liegt bei ca. 2 % im Anlagebereich. Das heißt diese Zinsen gibt es, wenn die Preissteigerungsrate = Inflationsrate, gleich 0 % ist.

Der Darlehnszins liegt dann um ca. 2 % Bankmarge höher.

Wenn wir nun eine Inflationsrate von z. B. 3 % haben, wird der Anlagezins auf ca. 5 % steigen. Man kann sich diese Dinge an historischen Zinszeitreihen ansehen.

Wenn die Zinsen ohne "inflationsprämie" sind, heißt es nichts anderes, wie eine "netto-netto" Kondition. Die Bank bekommt nur das Geld, was sie selbst für den "Geldeinkauf" zahlt, plus die eigenen Verwaltungskosten.

Was möchtest Du wissen?