Was bedeutet eigentlich der Begriff Rendite genau ?

1 Antwort

Rendite ist der Ertrag aus einer Sache, einer Anlage, einem Geschäft.

Es ist bei einem Wertpapier somit nicht nur der Zins, sondern auch der Kursgewinn. Es kann bei einer teilweisen Fremdfinanzierung auch den Leverage umfassen, also das was man als Ertrag mehr hat, als man für den Kredit ausgeben muss.

Rendite ist also ein viel weitreichenderer Begriff, als Zinsen.

Deshalb sollte man Auch immer genauer hinsehen, wenn eine Rendite von über 5-6 % angegeben wird. dann geht es nämlich nciht mehr nur um Zinsen, sondern vermutlich auch um Kurse, oder ähnliches.

Was ist unter Entgeltumwandlung zu verstehen?

Habe diesen Begriff im Zusammenhang mit Altersvorsorge gehört, kann mir aber nichts darunter vorstellen?

...zur Frage

Was bedeutet der Begriff Markttiefe an der Börse, und wo kann ich diese nachschauen?

Wenn der Börsianer von Markttiefe spricht, was genau meint er dann damit? Und wo kann ich denn nachschauen wie tief ein Markt ist? Danke

...zur Frage

Beispielrechnung Rendite einer Anleihe

Hallo! Ich fange gerade an, mich intensiver mit den diversen Finanzprodukten zu befassen und möchte verstehen, wie die Zahlen zustande kommen. Hier ein Beispiel, frisch von der Website der ING Diba für eine spanische Staatsanleihe:

Typ festverzinslich Emittent Koenigreich Spanien kleinste handelbare Einheit 1.000,00 Emissionstag 15.04.2009 Fälligkeitsdatum 31.01.2013 Restlaufzeit (in Jahren) 0,4 Jahre Kupon 6,150% Zinstermin 31.01. Rendite 3,23% Kurs 102,27 %

Ich verstehe nicht, wie die auf die Rendite kommen: Ich dachte folgende Rechnung als Beispiel:

Für 102,27 Euro kann ich die Anleihe mit Nominalwert von 100 Euro bekommen. Am Ende der Laufzeit bekomme ich die 100 Euro Nominalwert wieder und 40% (Restlaufzeit 0.4 Jahre) der Jahreszinsen von 6.15 Euro, das macht nur 2.46 Euro

Mein Gewinn beträgt damit 2.46 - 2.27 = 0.18 Euro? Aber die Rendite wird mit 3.23% beziffert.

...zur Frage

Was sind Anomalien im Finanzbereich?

Ich bin im Bereich Corporate Finance mit folgenden Behauptungen konfrontiert und hoffe mir kann jemand helfen, meine Fragen zu beantworten (wobei dazu zu sagen ist, dass die Aussagen nicht angezweifelt werden brauchen, da sie richtig sind, ich möchte nur die Begründung wissen): 1. Größeneffekt: Aktien von kleinen börsennotierten Unternehmen übertreffen typischerweise Aktien großer Unternehmen, vor allem im Januar. (Meine Frage dazu: Warum ist das so?)

  1. Januar-Effekt: Renditen im Januar tendieren dazu, abnormal hoch auszufallen. (Meine Frage dazu: Warum ist das so?)

  2. Werteffekt: Niedrige Kurs-Buchwert-Aktien übertreffen typischerweise hohe Kurs-Buchwert-(Wachstums-) Aktien. (Meine Frage dazu: Warum ist das so?)

  3. Momentum: Aktien, die in den vergangenen 12 Monaten hohe Rendite aufweisen konnten, sind oft weiter erfolgreich und übertreffen Aktien, die in der Vergangenheit eine niedrige Rendite aufwiesen. (Meine Frage dazu: Warum ist das so?)

Wenn ihr nicht die Antwort auf alle Fragen habt dann ist das nicht so schlimm. Dann beantwortet bitte das, was ihr wisst. Danke euch.

...zur Frage

Wo könnte ich sichere 10-12% Rendite bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?