Was bedeutet die Aussage "Gewinn vor Steuern" ?

1 Antwort

Manchmal ist es weniger kompliziert, als man denkt.

Es heißt ncihts anderes, als das des das Ergebnis des Unternehmens ist, ohne das die Ertragsteuern abgezogen wurden. Also muss noch die Gewerbe und die Körperschaftsteuer berücksichtigt werden.

Wer muss eigentlich nachzahlen?

Die Frist zur Steuererklärung rückt näher und näher... ich persönlich freue mich schon darauf, dieses Jahr werde ich viel zurück bekommen :-) Aber wer muss eigentlich nachzahlen?! Unser Nachbar erzählt mir das immer wieder, dass ich bloß aufpassen soll, denn sonst wird irgendwas entdeckt, und wir bekommen nix wieder sondern müsen noch drauf zahlen. Wann gibts das denn? Oder spinnt der alte Kauz nur...?

...zur Frage

Was bedeutet eine Anschlussberufung?

Jetzt hat die Gegenseite Berufung eingelegt und hat heute mein Anwalt an mich geschrieben und mir dabei die Berufungsbegründung vorgelegt. Um diese gemeinsam zu besprechen, bat er mich zu einer weiteren Rücksprache in seinem Büro. In seinem heutigen Anschreiben schreibt er auch von einer Anschlussberufung und will mir das in der Sitzung in der kommenden Woche näher erklären. Damit ich schon vorinformiert bin, würde ich gerne von euch wissen, was eine Anschlussberufung ist. Wer weiß Bescheid?

...zur Frage

Was muss bei einem Lottogewinn versteuert werden ?

Muss man auf den Gewinn irgendwelche Steuern bezahlen oder wie ist das genau bei einem Gewinn aus der Lotterie ?

...zur Frage

Was bedeutet die Besteuerung von ökonomischem Gewinn zuzüglich Anfangskapitalwert?

Hallo,

was der ökonomische Gewinn ist habe ich verstanden. Die Besteuerung des ökonomischen Gewinns zuzüglich des Anfangskaptialwertes. Was soll das bedeuten „zuzüglich des Anfangskaptialwertes“.

Was ist der Anfangskaptialwert und wie kann dieser besteuert werden?

...zur Frage

Machen Gewerkschaften eigentlich „Gewinn“?

Die großen Gewerkschaften wie Verdi und Co. bekommen ja sicherlich nicht unerheblich hohe Beitragsgebühren. Machen die eigentlich Gewinn und wenn ja, wer streicht den ein / was machen die dann damit?

...zur Frage

Wird vom Freistellungsauftrag die Steuer oder der Gewinn abgezogen?

Ich habe mit Aktien 600 Euro Gewinn gemacht. Davon müsste ich ja normalerweise 150 Euro Steuern zahlen, also die 25 Prozent Kapitalertragsteuern. Nun habe ich ja den üblichen Freistellungsauftrag von 801 hinterlegt.

Mein Online-Broker hat nun von den 801 Euro die 600 Gewinn abgezogen, so dass der weitere Freistellungsauftrag nur noch bei 200 Euro liegt.

Also ich dachte immer, dass vom Freistellungsauftrag immer nur die zu zahlenden Steuern abgezogen werden, also die 25 Prozent Kapitalertragssteuer in Höhe von 150 Euro. Dann müsste ich vom Freistellungsauftrag ja noch 650 Euro übrig haben?

Wer hat Recht???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?