Was bedeutet bei privater Insolvenz die Wohlverhaltensphase?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das man seine Einkünfte dem Verwalter meldet. die vereinbarten (pfändbaren Teile) abführt, keine neuen Schulden macht.

Wenn man das durchhält, wird es mit der Schuldbefreiung belohnt

Während dieser sechs Jahre müssen Sie folgende Pflichten ( sog. Obliegenheiten) erfüllen und dadurch beweisen, dass Sie ernsthaft an der Befriedigung der Gläubigerforderungen mitwirken :

Angemessene oder zumutbare Erwerbstätigkeit oder ernsthafte Arbeitssuche.

Als zumutbar gilt Arbeit nach den Anforderungen für Arbeitslosengeld oder ALG II. Die Pflicht zur Erwerbstätigkeit entfällt bei: Personen über 65 Jahren, Erwerbsunfähigen, Erziehenden, und für die Dauer einer beruflichen Umschulung.

Herausgabe von Vermögen.

Erbschaften und Schenkungen anstelle einer Erbschaft müssen Sie zur Hälfte abführen. Geschenke und Lottogewinne dürfen Sie für sich behalten. Steuererstattungsbeträge müssen Sie auch nicht an Ihre Gläubiger weiterreichen, es sei denn das Finanzamt ist einer Ihrer Gläubiger.

Wohnsitz- und Arbeitsplatzwechsel mitteilen.

Sie müssen den Treuhänder und das Gericht sofort informieren, wenn Sie umziehen, oder wenn Sie eine neue Arbeitsstelle antreten.

Auskunft erteilen.

Auf Verlangen müssen Sie dem Treuhänder oder dem Gericht Auskunft über Ihre Arbeitsstelle oder Arbeitssuche, Ihre Einkünfte und Ihr Vermögen erteilen. Ihren Gläubigern gegenüber sind Sie jedoch nicht auskunftspflichtig.

Treuhänderkosten erstatten.

Der Treuhänder erhält aus den Pfandbeträgen, die an ihn abgeführt werden, seine Vergütung. Diese Kosten können Ihnen auf Antrag gestundet werden.

Erfüllen Sie diese Obliegenheiten, so wird Ihnen vom Gericht die Restschuldbefreiung erteilt. Verletzen Sie während der Wohlverhaltensperiode bewusst eine Ihrer Pflichten, so dass die Gläubiger weniger Geld erhielten, kann das Gericht die Restschuldbefreiung innerhalb eines Jahres widerrufen.

TIPP: Rechnen Sie damit, dass Ihnen nicht wohlgesonnene Gläubiger Ihre Handlungen in der Wohlverhaltensperiode genau beobachten.

http://www.insolvenz-ratgeber.de/private-insolvenz/ihre-situation-als-schuldner/fragen-schuldner/begriff/16--Welche-Pflichten-habe-ich-in-der-Wohlverhaltensperiode/

Was möchtest Du wissen?