Was bedeutet bei einer Firma haftungsbeschränkt?

2 Antworten

Das Wichtigstes hat wfwbinder schon geschrieben. Hier noch ein kleiner persönlicher Zusatz zu dem Thema:

Es gibt sicher viele (gute) Gründe, die Rechtsform einer UG zu wählen. Aber Fakt ist nun mal, dass eine UG genauso wie eine Ldt. in der Regel von Leuten gegründet wird, die wenig bis gar kein Geld haben. Das ist für die Gläubiger ziemlich ungünstig. Nicht zuletzt wegen der der schnellen Gründung und dem faktisch nicht existierenden Mindest-Stammkapital sind UGs und Ldt.s vermutlich die beliebtesten Rechtsformen für Betrugsgesellschaften. Ich wäre bei einer UG immer äußerst vorsichtig, besonders wenn man in Vorleistung gehen soll.

Aus der betrieblichen (B2B) Praxis kann ich sagen: UGs und Ldt. müssen bei uns grundsätzlich und immer 100% Vorkasse zahlen und stehen damit bei uns noch deutlich unter Privatpersonen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Wenn Du den Zusatz "haftungsbeschränkt" findest, ist es vermutlich eine UG (haftungsbeschränkt).

Es ist nichts anderes als eine kleine GmbH. Die Haftung des Unternehmens ist auf das Stammkapital beschränkt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Und das Mindeststammkapital beträgt einen 1 €, während es bei einer GmbH 25.000 € sind.

0

Was möchtest Du wissen?