Was tun rente 2mal abgelehnt

3 Antworten

Entsprechende Bescheide sind rechtsmittelfähig. Da bleibt nur, einen Fachanwalt für Sozialrecht zu beauftragen und von den rechtlichen Möglichkeiten Gebrauch zu machen.

an Deiner Stelle würde ich mir den VDK oder den Sozialverband zu Hilfe nehmen. Gegen eine geringe Mitgliedsgebühr legen sie für Dich Widerspruch ein und klagen bei Bedarf auch vor dem Sozialgericht. Alleine hast Du bei einer Ablehnung keine Chance.

Besprich das mit Deinem Arzt und lass Dir neue Befunde mitgeben, die baruchst Du, wenn Du Widerspruch einlegst. Evtl. könnte es hilfreich sein in den VdK oder Sovd einzutreten. Hilfe von einem Rechtsanwalt bekommst Du sofort nach Eintritt. Kostet 60 Euro/Jahr, das lohnt sich, vor allem dann, wenn man eine kompetente Person (Rechtsanwalt) zur Seite gestellt bekommt.

Was möchtest Du wissen?