Warum zahlt der Arbeitgeber eigentlich Vermögenswirksame Leistungen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil es die Tarifvertragsparteien Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften so vereinbart haben. Der Staat wollte das Vermögen des Volkes fördern mit dem 1.-5. Vermögensbildungsgesetz. Deshalb gibt es auch staatliche Zulagen dafür.

Zum Teil macht er es einfach, wel es in den Tarifverträgen steht, er also Verpflichtet ist.

Auf der anderen Seite stammt es aus eine Zeit in der AN schwer zu bekommen waren und da haben die Unternehmer sehr viel getan, um Leute an sich zu binden.

Also mein Arbeitgeber zahlt auch vermögenswirksame Leistungen aus, aber das ist bei uns im Tarifvertrag so geregelt, ich glaub nicht, daß meine Firma sonst (freiwillig) zahlen würde.

400 Eurojob- bekommt man auch vermögenswirksame Leistungen wenn Betrieb sowas zahlt?

Hat jeder Mitarbeiter einer Firma Anspruch auf VwL- oder kann Arbeitgeber manche ausschließen. Wie sieht es mit 400 Euro Beschäftigten aus?

...zur Frage

Ich brauche Geld für Renovierungsarbeiten, kann ich das von meinem VL-Sparbuch nehmen?

Auf meinem Sparbuch, auf das mein Arbeitgeber Vermögenswirksame Leistungen zahlt, sind ca. 1.000,- €. Kann ich die abheben, für Renovierungsarbeiten nutzen und kann dann der Arbeitgeber einfach weiter darauf überweisen?

...zur Frage

Zum ersten Mal Vermögenswirksame Leistungen (VWL) - fondsbasiert?

Nach einem Firmenwechsel bekomme ich bald zum ersten Mal Vermögenswirksame Leistungen von meinem Chef. Nun habe ich einige Fragen dazu:

  • die Firma zahlt 40 Euro monatlich - legt man als Arbeitgeber dieselbe Summe dazu oder kann man auch nur den Chef zahlen lassen?

  • gibt es fondsbasierte Möglichkeiten, die Ihr empfehlen könnt?

  • was passiert, wenn man aus dem Unternehmen ausscheidet und beim nächsten Arbeitgeber den Vertrag nicht fortführen kann?

Tausend Dank!

...zur Frage

Vermögenswirksame Leistungen besser in Bausparvertrag oder in betriebliche Altersvorsorge einzahlen?

Ich fange jetzt zum 02.05. einen neuen Job an und der Arbeitgeber zahlt auch VL. Einen Bausparvertrag auf den ich die einzahlen könnte habe ich schon, allerdings sagte mir der Arbeitgeber, wenn ich die VL in eine betriebliche Altersvorsorge einzahlen würde hätte ich steuerliche Vorteile. Was ist besser?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?