Warum wird der Kaufkurs bei Aktien beim Verkauf nicht berücksichtigt?

1 Antwort

Natürlich werden die Anschaffungskosten der Wertpapiere zuerst abgezogen. Immer!

Dein Gewinn ist nunmal dein Erlös (nach Kosten) abzüglich deinen Anschaffungskosten (nach Kosten). Nur der wird der Gewinn ist steuerpflichtig.

Vielleicht gehen dir jetzt, wenn du die Abrechnung anschaust, einige Lichter auf.

mir gehen da keine Lichter auf, weil auf der Abrechnung nirgends die Anschaffungskosten abgezogen werden.

0
@pitanje

Vielleicht hast du eine so exotische Depotstelle, dass die die Regeln nicht kennen. Es werden vom Erlös 25 % Abgeltungssteuer abgezogen? Welche Depotstelle?

0
@Rat2010

onvista bank. Wie ich geschrieben habe: Es werden von Verkaufswert (Kurswert) die Orderprovision, Handelsplatzgebühr (ist ja ok) Kapitalsteuer und Solidaritätszuschlag abgezogen

0
@pitanje

Hast du die Papiere dort gekauft oder einliefern lassen? Wie hoch waren die Anschaffungskosten und weiß das die Bank?

0
@Rat2010

ich habe sie dort gekauft. Kaufkurs ca. 490€ Verkaufkurs ca. 2700€

0
@pitanje

Anschaffungskosten und Verkaufserlös hoffentlich? Die Angabe des Kaufkurses macht keinen Sinn, deshalb:

die Kapitalertragsteuer ist nicht auf 2.210 € abzüglich Freibetrag sondern auf 2.700 € abzüglich Freibetrag berechnet? Richtig sollten bei 801 € Freibetrag ungefähr 352 € Kapitalertragsteuer, falsch um die 474 € abgezogen werden.

Dann würde ich mich mal an OnVista wenden.

0
@Rat2010

Wieso macht die Angabe des Kaufkurses keinen Sinn? Weil da noch die Orderprovision fehlt? Das mit der Kapitalertragsteuer kommt ungefähr hin, es wurden allerdings nur 650€ Freibetrag beachtet, obwohl die 801€ noch komplett unverteilt waren. Mich macht nur stutzig, dass die Anschaffungskosten nicht in der Abrechnung auftauchen und, dass die Kapitalsteuer quasi zweimal auftaucht. Wenn du magst, sende ich dir die Abrechnung mal als PN, vielleicht kann man es dann besser verstehen, was ich meine.

0
@pitanje

Ich mische mich mal kurz ein.

Warum lässt Du Dir die Abrechnung nicht von onvista erklären, wenn Du sie nicht verstehst. Die haben sie doch vorliegen und müssten Deine Fragen am besten beantworten können?

1
@Zappzappzapp

Sehr gute Idee. Da kümmern sich dann auch Leute um ihn, die er dafür bezahlt.

1
@Rat2010

habe denen schon eine Nachricht geschickt, bisher keine Antwort. Dachte, das kann man auch schnell und unkompliziert auf einer Frageplattform klären

0
@pitanje

Ruf an, die haben eine Hotline. Dort beantworten sie Deine Fragen sofort.

49 (0) 69 7107 - 530, Mo-Fr 8:00 - 16:30

Schneller und unkomplizierter geht es nicht.

0

Was möchtest Du wissen?