Warum will Alstom Siemens, nicht GE?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage ist erstmal, wer die Partnerschaft mit GE nicht will. Zuerst mal ist es dir französische Regierung, die hier versucht zu blocken. Aus reiner Unternehmenssicht könnte GE nämlich der durchaus bessere Partner sein.

Die französische Politik will jedenfalls versuchen auf Krampf Alstom und die damit verbundenen Arbeitsplätze in Frankreich zu halten. Hier sehen sie wohl Siemens als das geringere Risiko an und zeigt in der Landesübergreifenden Tätigkeit Airbus als positives Beispiel auf.

Ob die Übernahme durch Siemens dann hinterher tatsächlich besser wäre, kann nur die Zeit zeigen. Das wichtigste ist vermutlich einzig und allein, dass die Produktivität in den Französischen Alstom Betrieben gesteigert und die Kosten gesenkt werden. Andernfalls wird jeder neue Eigentümer irgendwann richtig aufräumen (müssen)

Aus der Erfahrung mit Airbus geht Alstom davon aus, dass auch Siemens den Begriff reverse takeover nicht kennt, im Gegensatz zu GE;-)

ich denke, es geht eher um Befindlichkeiten als um Fakten. In Frankreich sind Firmenübernahmen - und seien es nur Teile - durch US-Firmen nicht gerne gesehen. Dort bevorzugt man lieber einen europäischen Partner. Und das wäre eben Siemens.

Siemens war schon mal an Alstom interessiert vor einiger Zeit.

GE ist nicht an Alstom als Ganzem interessiert, sondern nur an Teilen.

Siemens wäre als europäisches Unternehmen ein besserer Partner bzw. kulturell kompatiblerer, sicherer Hafen als GE.

Was möchtest Du wissen?