Warum werden Internetbetrüger nicht gefasst?

1 Antwort

Genau dafür gibt es Kriminalstatistiken.

Allerdings Falschgeld in Umlauf bringen ist schon eine schwere Straftat. Und da wird auch von der Kriminalpolizei intensiv recherchiert.

Eine IP Adresse alleine ist leider nur selten ein Treffer. Es gibt viele Möglichkeiten anonym zu surfen, die IP Adresse permanent zu ändern, usw.

Kleinanzeigenportale sind optimal für solche Tätergruppen, Ware gegen "Geld" und schnell weg - Wer macht von seinem Käufer schon Videoaufnahmen?

Ich verstehe, dennoch schafft es die Polizei Täter ausfindig zu machen die im Darknet unterwegs sind und dort ist die IP Adresse viel besser geschützt, wie kann es sein dass sie es nicht im normalen Netz hinbekommen? Oder sind die einfach nicht interessiert?

0
@ZeroMB

Oft ist es einfach eine Frage des Aufwandes. Ist es sinnvoll, wegen 1.000 € Falschgeld mehr als 15.000 € auszugeben (von unserem Steuergeld!), für eine recht wage Hoffnung, den Täter zu erwischen?

Die Erfolge der Ermittlungsbehörden im Darknet basieren ganz überwiegend auf Fehlern der Verdächtigen (jeder Mensch macht gelegentlich Fehler) in Kombination mit monate-, oft sogar jahrelanger Ermittlungsarbeit. Ein Beispiel aus Deutschland: Alexander U., der Betreiber des Forums, in dem der Münchner Amokläufer 2016 seine Waffe gekauft hat.

1

Was möchtest Du wissen?