Warum werden Abfindungen bei Kündigungen gezahlt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man zahlt die Abfindung, um den Abschied zu versüßen. Also wenn ich die Belegschaft verkleinern muss udn nur bestimmte Leute raus haben will, kann ich durch die Abfindung verhindern, dass die eventuell einen Kündigungsschutzprozess einleiten.

Also weniger Stress und ausserdem hätte ich nach dem Prozess evtl. sowieso zahlen müssen. Also zahle ich gleich.

üblich sind bis zu 1 Monatsgehalt pro Jahr der Betriebszugehörigkeit.

Besteuerung in Spanien

Ich möchte ab Febr. 2012 meinen Wohn- und Arbeitsplatz (Homeoffice) nach Spanien verlagern. Ich arbeite für eine deutsche GmbH, werde jedoch mehr als 180 Tage in Spanien wohnen und arbeiten. Wo muß ich in Zukunft Steuern bezahlen - D oder E ? Wie wird eine Abfindung zu versteuern sein ? Mein Vertrag mit der GmbH wird zum 31.12. 2012 enden und mit dem Dezembergehalt werde ich eine hohe Abfindung von über 200k Eur erhalten ? Wie hoch werden Abfindungen in Spanien besteuert ?

Ein komplexer Sachverhalt....kann mir jemand kompetent weiterhelfen ?

...zur Frage

Abfindung/Einkommensteuer

Im Jahr 2011 habe ich eine Abfindung in höhe von 47600 bekommen brutto, aber bin noch bis 29.02.2012 beschäftigt. Im Aug. wurde mir die Abfindung + mein gehalt von etwa 3600 brutto gezahlt netto ergab das ein betrag von 36400, 00 so mit habe ich genau auf den Abfindungsbetrag 12990 euro lohsteuern bezahlt. Ende Januar bekomme ich meine ele. lohnsteuer und nach meine berechnung ergab es ein Rückerstattung von ca. 8000 euro 3kinder (1davon 50% plus merkmal H) jetzt will das Finanzamt mein Abfindung und Arbeitsvertrag sehen habe ich was falsch gemacht oder ist das nur eine Prüfung ich habe ein Arbeitsweg von 27 km angeben den musste ich ja noch weiter fahren

gez. samy

...zur Frage

Gibt es einen Richtwert für Abfindungen nach betriebsbedingten Kündigungen?

Wie wird die Höhe einer Abfindung berechnet? Gibt es da eine Art Faustregel oder wenigstens Urteile an denen man sich orientieren könnte?

...zur Frage

Gekündigt nach 3 Abmahnungen und freigestellt. Rechtsanwalt hilfreich?

nach 3 Abmahnungen in 12 Monaten (diverse Gründe) erfolgte in meinem Bekanntenkreis eine Kündigung (mittelständ. Unternehmen mit 500 Mitarbeitern) mit Freistellung unter Anrechnung der Urlaubsansprüche (Abteilungsleitung). Die Betriebszugehörigkeit war 6 jahre. Über einen Aufhebungsvertrag oder eine Abfindung wurde nicht gesprochen. Abfindungen sind und waren in der Firma jedoch üblich - die Konditionen sind nicht bekannt, einen Betriebsrat gibt es nicht.

Soll man sich an einen Rechtsanwalt oder ggf. die Gewerkschaft wenden, um eine Abfindung zu verhandeln? Welches Vorgehen haltet ihr für sinnvoll?

Mir ist bekannt - auch von anderen Antworten hier - dass ein Anspruch auf Abfindung nicht besteht. Dennoch....

...zur Frage

Hilfe, was tun - die Tochter stimmt der Zahlung einer Abfindung gegen Erbverzicht nicht zu?

Um den Nachlass zu Lebzeiten zu regeln, hat ein Freund seiner Tochter aus 1. Ehe die Zahlung einer Abfindung angeboten. Der Höhe nach orientierte er sich an dem Pflichtteil, wenn er jetzt stürbe und er seine jetzige Frau als Alleinerbin eingesetzt hat. Doch ist das der Tochter zu wenig, die nicht mitmacht. Hat mein Freund eine Möglichkeit oder sogar einen Anspruch, die Tochter vorzeitig abzufinden?

...zur Frage

Lohnsteuer auf Abfindung?

Ich bin zum 31.12.2015 ordnungsgemäß gekündigt worden und bekomme eine Abfindung in Höhe von 148.712 Euro. Diese wird im Januar 2016 bezahlt. Ab Januar 2016 beziehe ich ein ALG I in Höhe von 17712 Euro im Jahr. Die Lohnsteuerabrechnung für die Abfindung mit Fünftelregelung betrug nur 100.520 Euro. Wenn ich es in Onlinerechner eingebe kommen 10.000 mehr raus. Ich bin in Steuerklasse 1 und zahle keine Kirchensteuer. Ist die Lohnsteuerabrechnung richtig? Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?