Warum muß ich immer wieder nach 2Jahren einen neuen Rentenantrag stellen?

2 Antworten

Das mit dem ausheilen ist zwar leider Quatsch, aber es handelt sich um eine EU-Rente (hört sich jedenfalls so an) und muss immer wieder überprüft werden.

Genau,es ist eine Zeitrente wegen voller Erwerbsminderung,und was Rentenfrau geschrieben hat,kann ich nur zustimmen,nur ich kann dazu sagen ,bei mir wurde nach der ersten Weiterbewilligung,die Rente auf Dauer umgewandelt,aufgrund meines Gesundheitszustandes,alles Gute weiterhin,lg Regenbogen

Mein Mann ist seit 2jahren in der Rente ich habe schon seit 17 jahre die Lohnsteuerklasse 3. Nun muss ich eine Menge zurück zahlen. Kann ich auf die 4er gehen?

...zur Frage

Für Freundin gebürgt!!

hallo, also ich habe mal vor ca 2jahren für meine freundin gebürgt. sie hatte sie möbel ausm möbelhaus geholt die sie dann auch in raten abzahlen wollte. nun ist sie aber arbeitslos geworden und kann das nicht mehr zahlen. bleibt das jetzt alles an mir hängen...???

Bittteeeee um Hillfeeee!!!!!!!!

...zur Frage

Hab Probleme mit dem Jobcenter, macht neuer Rentenantrag Sinn? Rentenablehnung war 2012.

Muß Euch nochmal fragen, habe (siehe vorige Frage) Probleme mit dem Jobcenter. Würde es Sinn machen nochmal einen neuen Rentenantrag wegen Erwerbsminderung zu stellen? Die Rentenablehnung (vorm Sozialgericht) war Ende 2012. Danke für Euren Rat, bin echt in einer Notlage.

...zur Frage

Grundsicherung oder Rente oder Hartz IV

Meine Rente wurde abgelehnt vom Sozialgericht. Ich hatte ein letztes Gutachten was sehr positiv war (für mich natürlich negativ). Was soll ich jetzt tun? Bisher hatte ich Arbeitslosengeld II. Soll ich in die Grundsicherung wechseln? Habe einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen "G". Wobei mir normalerweise ein Mehrbedarf zusteht und auch eine größere Wohnug von 15qm. Ich möchte auch sofort wieder einen neuen Rentenantrag stellen. Ich habe auch hier niemand bei der Arge der mich beraten würde.

...zur Frage

Hallo. Was passiert nach einem Jahr Arbeitslosigkeit und Aussteuerung nach 78 Wochen Krankheit?

Hallo. Ich bin 58 Jahre alt und seit Dez 2013 unverschuldet arbeitslos. Nach ca. einem Jahr Arbeitslosigkeit und nach vielen Absagen auf meine mehr als 80 Bewerbungen wurde ich durch diese Situation im Nov.2014 psychisch krank und war seit dem auch durchgehend krank gemeldet und bekam Krankengeld von der Krankenkasse . Im Sommer letzten Jahres war ich 5 Wochen in einer Reha der RV und wurde dort als arbeitsfähig ( drei Schichten und mehr als 6 Stunden am Tag) entlassen. Dagegen hat mein Arzt sofort Einspruch eingelegt und der Medizinische Dienst der Krankenkasse hat das auch bestätigt dass ich noch ....Auf Sicht.... arbeitsunfähig bin und die Krankenkasse musste somit auch weiter Krankengeld bezahlen. Jetzt läuft nach 78 Wochen mein Krankengeld aus und ich muss mich wieder bei der AfA melden. Was muss ich jetzt beachten und was ist wenn ich jetzt dazu aufgefordert werde einen Rentenantrag zu stellen. Die Rv wird diese sicher nach deren Befund nach meiner Reha ablehnen und was mache ich dann. Kann mir vielleicht jemand sagen was ich genau beachten muss und welche Möglichkeiten mir bleiben.Ich bin sehr verzweifelt und verunsichert. Danke

...zur Frage

Fällt Erbschaftssteuer an, wenn Nießbrauch wegen Todes erlischt?

Die Immobilie wurde vor 2Jahren zu Lebzeiten des Vaters an den Sohn übertragen. Marktwert der Immobilie 500.000 Euro. Der nun verstorbene Vater hatte ein Nießbrauchsrecht, das ja nun erlischt. Muss ggf. jetzt Erbschaftssteuer entrichtet werden, da der Wert der übertragenen Immobilie ja nun durch das erloschene Nießbrauchsrecht höher ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?