warum muß meine Mutti 87Jahre so viel Steuern nachzahlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn wir wüssten, seit wann Dein Mutter wie viel Rente bezieht und was sie eventuell noch für Einkünfte hat, dann könnte wir eventuell etwas sagen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Meine Mutti bekommt seit ca.1990 ihre Grundrente und seit 2013 dazu Witwenrente. Ihre Rente jetzt ca.830,-€ und die Witwenrente schon bei ca. 1.100,-€

0

vielen dank für eure Antworten

0
@lilli412

Jetzt muss man sehr zurück rechnen, weil der Steuerfreie Teil der Rente auf der Rente im Jahr 2005 beruht. Grobe Schätzung von mir, die Renten waren 2005 ca. 1.930,- minus ca. 20 % also 1.500,- Euro. 50 % davon sind der steuerfreie Teil der Rente.

Also für 2020 bedeutet das 12 * 1.930,- Euro = 23.160,- Euro Jahresrente. davon 9.000,- Euro steuerfrei, somit 14.160,- zu versteuern. da gehen ggf. noch Beträge runter.

Mal ganz grob irgendetwas bei 800,- bis 1.000,- Euro schätze ich.

Was mich wundert, seit Jahren wird über die Besteuerung der Renten sehr viel geschrieben. Ist denn keine auf die Idee gekommen, dass zumindest mal zu prüfen?

0
@wfwbinder

nein leider nicht. ich wüsste auch nicht wo oder bei wem, kostet ja alles Geld. vielen Dank für ihre Bemühungen und frohe Ostern.

0
@lilli412
ich wüsste auch nicht wo oder bei wem,

Na ja es gibt Menschen wie mich, die Leben davon.

Der hätte bei so einem einfachen Fall ein Jahr gemacht, eine Kopie überreicht und kurz gezeigt, was man eintragen muss und ab dann hättest Du es allein gemacht.

1

In jedem Alter muss man Steuern zahlen.

Wieso Muttern Steuern "nach"zahlen muss kann angesichts des kärglichen Sachverhalts nur ein Hellseher sagen.

Weil sie entsprechende steuerpflichtige Einkünfte hat.

Woher sollen wir das wissen? Meine Glaskugel ist in Quarantäne.

Was möchtest Du wissen?