Warum müssen gewerbliche Mieter weniger Grundsteuer zahlen als private?

4 Antworten

Mir ist gar nicht bekannt, dass die Grundsteuer sich bereits verändert hätte. Das kommt doch erst noch.

Es haben sich aber die Beiträge zur Gebäudeversicherung teilweise drastisch verändert (bei mir beispielsweise haben sie sich verdoppelt).

Noch weniger glaube ich, dass die Kosten nach einem merkwürdigen System umgelegt wurden, welches die Privatmieter benachteiligt.

Ich würde die Hinzuziehung eines Mietervereins empfehlen.

Lies mal im Internet nach.

0
@elli57b

Nicht böse gemeint, aber offenbar weiß hier auch keiner wirklich Bescheid. Da muss man tatsächlich Fachleute konsultieren.

0

Erst einmal sollte der Grundsteuersatz B Anwendung finden. Aber mann sollte auch wissen, wie sich die Grundsteuer B errechnet. Hier kommt nämlich der kommunale Faktor (Hebesatz) zum tragen. Und dann gibt es da noch die Besonderheit von Gebäuden mit Mischnutzung, bei der auch der Ertragswert zur Berechnung herangezogen werden kann. Weiß man um diese Sachverhalte, dann kann man mit Sicherheit sagen, eine solche pauschale Aussage ist nicht richtig.

Mein Vorschlag: Nutze die Belegeinsicht in den Grundbesitzabgabenbescheid von 2018 und 2019.

Woher weisst Du das so genau?

Weil einer der gewerblichen Mieter mit uns befreundet ist.

0
@correct

Warum muss ich dann nicht hier fragen? Was ist das wieder für eine Logik? Ich würde gerne den GRUND wissen.

0

Was möchtest Du wissen?