Warum hat man eigentlich den Euro eingeführt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Euro ist das Lebenswerk vieler Politiker, die den Traum eines Europa verwirklichen wollen.

Anfangen muss man 1945 als nach dem Ende des 2 Weltkrieges Deutschland in Trümmern lag, und auch im übrigen Europa, die Überzeugung nie wieder Krieg im Aufbau, der Montanunion, der EWG und der EU pölitisch verwirklicht wurde.

Eine einheitliche Währung war ein Traum, der seit den 80er Jahren Schrit für Schritt Realität wurde. Da gab es europäische Ziehungsrechte usw.

Der europäische Binnenmarkt, der Fall der Grenzen, Wegfall von Zoll und Abgaben in den 90er Jahren machte nur Sinn, wenn es eine einheitliche Währung gab.

Und dann kam der Euro, damals von einigen als den Niedergang der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands verunglimpft.

Die Bedeutung des Euro liegt nicht darin, dass wir alle die gleichen bunten Geldscheine in der Tasche haben, sondern in der Funktionalität eines Wirtschaftsraumes, der mittlerweile genauso stark wie der Dollarraum ist.

Ich behaupte das mal hier einfach so, aber ohne den Euro nur mit der DM ginge es uns in der Finanzkrise richtig schlecht.

Hallo Gemeinde - der Euro - das wird das Thema der Woche werden.

Schöne Grüße

qtbasket

Man hat den Euro eingeführt, weil sich die Euro-Länder darauf geeinigt haben eine einheitliche Währung zu haben.

Nach dem derzeitigen Stand ist der Euro gegenüber Dollar udn Pfund vergleichbar stark, wie seinerzeit die DM.

Was möchtest Du wissen?