warum fallen die zinsen seit 1990?

2 Antworten

Die Antwort ist einfach. Weil zuviel Geld am Markt ist.

Anleihe Käufe finden ja statt von der EZB. Die Gründe für all das liegen in der Fehlkonstrukion des Euro. Man hat halt den Euro auch in Ländern eingeführt, wo man es besser nicht getan hätte. Somit ist man jetzt erpressbar und muss über die Grenzen hinweg haften.

Ein weiterer Grund ist die Wiedervereinigung mit Ostdeuschland. Damals hatte man ja dem französischem Präsident zugesagt, auf eine Starke Gemeinschaftswährung zu verzichten. Die Franzosen haben ihre Währung schon immer nach den Erfordernissen von Banken und Export angepasst und die im Inland Produkte waren teuer. Im Export billig. Renaults waren in D viel billiger als andere PKW aus D. Eine weiche Währung ist ein Export-Vorteil, siehe China heute.

Als ich in den 70ern in F für 50DM eingekauft habe, war nix im Wagen drin. In D war der Einkaufswagen voll für 50DM, das ist Fakt.

Auf der anderen Seite ist es auch eine Chance, sich Immobilien zu zu legen. In den meisten EU-Ländern ist ein höherer Immobilien-Eigentums schnitt vorhanden als in D. Gerade deshalb konnte sich ja niemand Immobilien in D leisten.

Wenn hier 80% im Eigentum wohnen würden, dann wären die Mieten unten. Aber mit 40% Eigentumsquote wird das nix.

aber warum sanken dann die zinsen ab 1990 schon? hatten die menschen das soviel geld auf dem Sparbuch geparkt und das macht probleme für die wirtschaft weil keiner mehr was kaufen wollte, weil ja die Zinsen so gut waren. Daher schwächelte die Wirtdschaft?

wenn ja warum hat sich die Wirtschaft bis dato nicht mehr erholt?

0
@Neuer85

Weil durch die hohen Zinsen keine binnen-Nachfrage vorhanden war. Wenn man damals einen PKW finanzieren wollte war das teuer. Heute nicht. Hängt auch mit dem Abbau der Staatsverschuldung und Privatisierung zusammen. Ich habe selbst in den 80ern Postanleihen von 8% besessen. Heute bekommt die Telekom das Geld von den Aktionären. Die haben die Telekom Aktien für 38€ gekauft und heute sind die keine 10€ wert.

1
@hildefeuer

wie meinst du keine binnen nachfrage? Kaufte der Deutsche nichts mehr weil er lieber das Geld gespart hat wegen den hohen anlagenzinsen.

Warum wurde das dann zum Problem? Weil etwa die Unternehmen dann gefahre lieben weniger Absatzzahlen zu produzieren. Folglich mehr Arbeitslosigkeit. noch weniger Geld zum kaufen da.

So etwa oder wie ist der Zusammenhang?

0
@Neuer85

Die großen Volkswirtschaften sind von Binnen-Nachfrage Konsum geprägt siehe USA. Das war bei uns hier von Mitte der 70er Jahr nicht mehr der Fall. bzw. es wurde viel importiert zuerst aus Japan, später aus Korea, Taiwan später China. Die konnten alles billiger und gleich gut und haben kopiert. Die deutschen Hersteller haben nur nach einer verlängerten Werkbank gesucht die alles billiger macht. Die haben die Entwicklung verschlafen und meinten durch Zukäufe wachsen zu können.

0

Die Zinsen wurden gesenkt, damit die Leute ihr Geld ausgeben, um die Konjunktur zu stützen und die Steuereinnahmen des Staates zu erhöhen.

Da niedrige Zinsen nach Ansicht der EZB nicht ausreichend gewirkt haben, wurden Negativzinsen eingeführt (Diebstahl). Die werden demnächst noch weiter gesenkt.

Wenn das die Sparer immer noch nicht dazu bringt, endlich ihr Geld auszugeben, wird man Mittel und Wege finden die Inflation kräftig zu erhöhen. Davon profitiert der Staat doppelt: Die Steuereinnahmen steigen und die Staatsschulden werden entwertet.

Nein, wir sind nicht unter die Räuber gefallen. Wir haben sie selbst gewählt.

Also war es eine kinjunkturflsute und um die Wirtschaft wieder anzukurbeln wurden die Zinsen gesenkt.

Hat aber nichts geholfen oder? Weil immer wieder wurden sie gesenkt, also kann es ja das nicht sein weil es müsste sich ja dann mal stabilisieren.

Warum funktioniert es aber nicht?

0
@Neuer85

Es hat doch bisher prima funktioniert. Die Wirtschaft brummt, überall wird gebaut und die Arbeitslosigkeit ist niedrig.

Nur leider, wenn es trotzdem zu einer Rezession kommt, dann hat die EZB ihr Pulver verschossen.

Billiges Geld ist wie eine Droge, man kommt nur davon runter, wenn man fürchterliche Entzugserscheinungen in Kauf nimmt.

0

Was möchtest Du wissen?