Warum erhöhen Dividenden den Aktienkurs?

4 Antworten

Eine Erklärung ist seit einigen Jahren, dass die Anleihenrenditen stark gesunken sind und die Dividendenrendite ausgewählter Aktien höher ist. Die ehemaligen Anleihekäufer sind in dieser Konkurrenzsituation daher auf den Kauf bekannt dividendenstarker Aktien umgestiegen. Dadurch gibt es eine zusätzliche Nachfragergruppe.  

Dass 40 % im DAX an Dividenden stecken, resultiert aus dem Performancecharakter des DAX - wie Du selber geschrieben hast. 

Die Dividende hat keine direkte Auswirkung auf den Aktienkurs, da der Kurs  nach der Dividendenzahlung um den Dividendenbetrag (-abschlag) sinkt.

Im Prinzip erhöht sich der Aktienkurs von einem Dividenentermin zum nächsten linear um den erwarteten oder feststehenden Dividendenbetrag, reduziert sich dann um den Dividenenabschlag und der nächst Zyklus beginnt. Dies ist aber im Kurs nicht sichtbar, sondern wird überdeckt durch die "normalen" täglichen Kursschwankungen.

Auf die Performance (des DAX oder auch einer einzelnen Aktie) hat die Dividende insoweit Auswirkung, als dass der Dividendenbetrag natürlich zur Kursentwicklung hinzugerechnet werden muss, um die Entwicklung abbilden zu können.

Eine echte Auswirkung auf den Kurs einer Aktie kann eine hohe Dividendenzahlung dann haben, wenn Anleger, die Interesse an einer hohen Dividendenrendite haben, die Aktie verstärkt nachfragen. Damit würde dann der Aktienkurs "gestärkt".

Das funktioniert aber auch nicht immer, da die Dividende ja nur einer von vielen Aspekten zur Beurteilung eine Aktie ist.

Weil die Anleger für eine Aktie mit einer Dividende von 8 Euro einen höheren Preis zu zahlen bereit sind, als für einer Aktie mit einer Dividenden von 0,5 Euro. 

Zumindest der Kurs gehört aber zur Beurteilung dazu.

1. Kurs €1000, Dividende €8

2. Kurs €5, Dividende €0,5

Welche nehme ich denn da? Sicher nicht die mit €8 ;-)

1

Was möchtest Du wissen?