Warum dauert es solange bis das FA eine Steuernummer vergibt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
...und ohne Steuernummer kann ich ja nicht verkaufen...

Das stimmt nicht. Die Steuernummer ist nur erforderlich zur Erteilung einer Rechnung, die den Kriterien des § 14 Abs. 4 UStG entspricht. Verkaufen kann man aber völlig unabhängig davon, denn bei einem Verkauf handelt es sich um ein rein zivilrechliches Geschäft, das mit der Steuer unmittelbar überhaupt nichts zu tun hat.

Warum dauert das solange?

Weil das Finanzamt tagelang prüft, ob dein Unternehmen tatsächlich eins im umsatzsteuerlichen Sinne ist und ob etwa Vorauszahlungen zu den Ertragsteuern festzusetzen sind und wenn ja, in welcher Höhe. Und weil bei den Finanzämtern überwiegend nur noch Halbtagskräfte beschäftigt sind.

Und weil bei den Finanzämtern überwiegend nur noch Halbtagskräfte beschäftigt sind.

Das ist sowieso das größte Übel.

Kaum kommt man ins Büro, muss man auch schon das FA anrufen, weil die Halbtagstante schon wieder im Mantel steht.

3

Noch als kleiner Zusatz:

Ich habe dasselbe Geschäft schon vorher seit 2009 als GbR betrieben,da aber mein Mitgesellschafter aus gesundheitliche Gründen aussteigen musste,haben wir die GbR zum 31.12.2014 aufgelöst und ich habe ein Gewerbe als Einzelunternehmen angemeldet.

Zum Thema Rechnung: Als Beispiel.ein Kunde kommt,kauft etwas für Summe X und verlangt eine Rechnung... Was ist dann? Ich kann ihm doch keine Rechnung ohne Steuernummer ausschreiben?

0
@kruemel84

Was mir hier nicht klar ist:

Wieso hattest du denn vorher keine Steuernummer?

Wenn ihr ene GbR hattet, musstet ihr doch auch Einkommensteuern erklären. Oder befindet sich das Unternehmen in einem anderen Zustänndigkeitsbereich?

Oder du bist weiblich, verheiratet und brauchst eine Extra-Steuernummer ür die Umsatzsteuer?

Als Beispiel.ein Kunde kommt,kauft etwas für Summe X und verlangt eine Rechnung... Was ist dann? Ich kann ihm doch keine Rechnung ohne Steuernummer ausschreiben?

Doch. Wenn es ein Privatkunde ist, ist es ziemlich wurscht.

1
@kruemel84
Ich kann ihm doch keine Rechnung ohne Steuernummer ausschreiben?

Erst mal schon. Die kannst du hinterher ja noch um die Steuernummer ergänzen und schon hat dein Kunde seinen Vorsteuerabzug. Bei Privatkunden kommt es ja sowieso nicht darauf an.

1
@EnnoBecker

Steuernummer hatte ich vorher schon,aber nur für die GbR,ich hab max. nur noch meine private Steuernummer.Aber die kann ich ja schlecht dafür nehmen?

Also kann ich auch die Rechnung mit dem Vermerk Steuernummer wird nachgereicht ausschreiben,reicht das aus? auch bei Handwerkern etc.?

0
@kruemel84
Aber die kann ich ja schlecht dafür nehmen?

Doch. Siehe meinen Kommentar zur Antwort von @carabella.

Also kann ich auch die Rechnung mit dem Vermerk Steuernummer wird nachgereicht ausschreiben,reicht das aus?

Ja.

auch bei Handwerkern etc.?

Auch bei Tierärzten und Künstlern.

1
@blackleather

O.k. Das rettet mir meinen Ar.....^^....

Vielen,vielen Dank;-)

Ps.: Ich hätte sonst meinen Steuerberater gefragt,aber der ist seit gestern krank;-(

0
@EnnoBecker

Meiner schon......Leistenbruch.....zuviele schwere Akten gehoben wahrscheinlich...^^....

0
@kruemel84

Sag ich doch: Mit Leistenbruch kann man arbeiten. Und wer heute noch viele Akten hebt, sollte lieber als Buchhalter gehen und nicht als Steuerberater.

Hier™ geht fast alles elektronisch.

1
@EnnoBecker

Naja,das ist noch ein Steuerberater der alten Generation und zugleich RA,was mir bisher immer Vorteile gebracht hat;-)

Ich persönlich bevorzuge auch lieber Papier,bin zwar noch nicht ganz so alt(siehe mein nick,das ist mein Baujahr),aber ich schreibe selbst meine Rechnungen noch per Hand aus....^^.....

0

Es wundert mich etwas, denn bei den letzten Gründungen die ich begleitet habe, hatte ich die Steuernummer immer binnen 2-3 Tagen. Du hast einfach Pech bei einem Finanzamt zu sein, was etwas bedächtig alles prüft.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Hmmm...ich hab immer so`n Glück....^^.....da fängt das Jahr gleich gut an....

0

So viel ich weiß, ist es möglich, sich den Erfassungsbogen zu steuerlichen Erfassung aus dem Netz herunter zu laden.

Wenn man diesen dann ausgefüllt selbst zum Finanzamt schickt, sollte es schneller gehen.

alles schon geschehen....deswegen bin ich ja am verzweifeln;-(

0
@kruemel84

Dem Verkauf dürfte nach meinem Wissen trotzdem nichts im Wege stehen, denn solange das Finanzamt die beantragte Steuernummer nicht zuteilt, kann auf den jetzigen Rechnungen die bis dato gültige Steuernummer angegeben werden.

Da sich aber in diesem Forum viele Steuerexperten tummeln, kommen bestimmt noch brauchbarere Antworten.

1
@Carabella

Welche bis dato gültige Steuernummer? Meine Private?

0
@kruemel84
Welche bis dato gültige Steuernummer? Meine Private?

Das wäre zwar nicht richtig, aber auch nicht falsch.

Lt. § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 UStG hat die Rechnung lediglich "die dem leistenden Unternehmer vom Finanzamt erteilte Steuernummer" zu enthalten. Da steht nicht, dass es die sein muss, unter der das Unternehmen umsatzsteuerlich geführt wird. Wenn der Unternehmer eine einzelne, natürliche Person ist, entspricht es nach meiner Überzeugung ebensogut dem Wortlaut des Gesetzes, wenn er seine Einkommensteuer-Steuernummer angibt.

Bei einem Berliner Finanzamt, das sich bislang weigert, eine UG umsatzsteuerlich zu erfassen, habe ich jetzt die USt-Voranmeldungen unter der KSt-Steuernummer abgegeben. Die Rückfrage der Finanzkasse aufgrund fehlender Sollstellung des zugehörigen Zahlungseingangs ist bereits da.

2
@blackleather

Ich hab eine andere Vermutung:

Der Fragesteller ist nicht selbständige Ehefrau und hat auch kein separates Wohnsitzfinanzamt - womit eine weitere Steuernummer nicht erforderlich wird. Fragesteller kann dann ewig warten.

Bei einem Berliner Finanzamt, das sich bislang weigert, eine UG umsatzsteuerlich zu erfassen,

Kö I wahrscheinlich. Die treiben das gern. Ich hab das bei denen auch schon durch. Die UG wurde nicht als Unternehmerin anerkannt. Der GF hat den Laden dann verrotten lassen. Ich weiß nicht, was draus geworden ist.

1
@EnnoBecker

Nein,ich bin weder verheiratet,verlobt noch sonstetwas und es ist in beiden Fällen dasselbe FA zuständig.

Bei der letzten Gewerbeanmeldung hab ich auch nur 2 Wochen gewartet,deswegen versteh ichs ja nicht.....

0
@kruemel84
Bei der letzten Gewerbeanmeldung hab ich auch nur 2 Wochen gewartet,deswegen versteh ichs ja nicht.....

Dann lern daraus. Mach einfach die nächste Gewerbeanmeldung schon mal jetzt, damit du in 3 Jahren die Steuernummer hast, wenn du dann mit dem Gewerbe richtig loslegst.

1
@blackleather

Jo,das wär ne Variante,ich glaub aufm Gewerbeamt schmeißen die sich weg,wenn ich jetzt ein Gewerbe für 2018 anmelde......

0
@kruemel84
Nein,ich bin weder verheiratet,verlobt noch sonstetwas und es ist in beiden Fällen dasselbe FA zuständig.

Eben. Das, was ich schrieb.

0

Was möchtest Du wissen?