Warum braucht das Finanzamt so lage um eine Steuererstattung zu überweisen ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht würde Deine Steuererstattung die Finanzkasse ruinieren? Meine Erstattungen kamen bisher fast immer innerhalb von 2-3 Wochen, nachdem mein FA-Sachbearbeiter sagte, dass es eine Erstattung gäbe.

Nur einmal gab es Verzögerungen, weil eine Urlaubsvertretung meinen Einspruch wegen unberücksichtigter Werbungskosten in die Akte gelegt und diese weggestellt hatte. Der eigentliche Sachbearbeiter hat sich vielmals bei meiner Nachfrage nach 6 Wochen entschuldigt.

EkSt-Erklärung trotz vorhergehender EkSt-Schätzung?

Hallo, erstmal sorry für mein Unverständnis, ich hab wenig Ahnung von Steuerdingen... Mein Vater ist Rentner wg. Berufsunfähigkeit und hat in den letzten Jahren geistig ziemlich abgebaut. U.a. hat er seit 2009 keine EkSt.-Erklärung mehr abgegeben. Jetzt hat das Finanzamt ihn für die Jahre 2009-2012 geschätzt "unter Vorbehalt der Nachprüfung, §165 Abs. 1 Satz 2 AO". Wir haben die Schätzungen bezahlt und waren froh, daß es erledigt war. Einen Monat später hat das Finanzamt die Steuererklärung für 2012 angemahnt, obwohl wir die Schätzung für 2012 ja schon bezahlt hatten. Ich habe daraufhin am Finanzamt angerufen. Der Sachbearbeiter sagte, daß ich ALLE ausstehenden EkSt-Erklärungen schleunigst abgeben soll. Sonst folgt eine endgültige Steuerschätzung, die dann noch höher ausfallen kann.

Meine Fragen: Warum mahnt das Finanzamt nur die letzte Steuererklärung an? Warum macht das Finanzamt erst eine vorläufige und dann eine endgültige Schätzung? Ist die endgültige Schätzung dann normalerweise höher als die erste? Wieviel Zeit habe ich für die Steuererkärungen?

Danke, Robert

...zur Frage

Wie lange dauert eine Überweisung von einem Sparkassenkonto auf das andere?

Hallo, ich brauche unbedingt eure Meinung. Und zwar habe ich vor ein paar Monaten einem Kollegen 7000 euro geliehen. Die 7000 euro hat er mir am Dienstag (08.09.2015) gegen abends an einem Überweisungsautomaten überwiesen. Wir sind beide bei der Sparkasse aber in unterschiedlichen Städten. Am Freitag morgen den 11.09.2015 wurde mein Kollege von einem Bankarbeiter angerufen und gefragt ob die Überweisung richtig sei und ob die Summe weiterhin überwiesen werden soll.. Er hat darauf hin zugestimmt, der Bankarbeiter meinte er würde dies dann fertig machen und das Geld raus schicken.. Heute am 14.09.2015 ist das Geld immer noch nicht auf meinem Konto.. Mir kommt das ganze ziemlich komisch vor, habe meinen Kollegen mehrmals gefragt ob er auch wirklich überweisen hat er hat jedes mal gesagt das er es wirklich überwiesen hat hat mir auch den Überweisungs Beleg abfotografiert und zu geschickt.

Ist es normal das eine Überweisung so lange dauert? Oder wurde ich doch von meinem Kollegen verascht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?