Warum bekommen manche Witwen nur eine kleine Witwenrente aus der Rentenversicherung?

2 Antworten

Die Rente berechnet sich nach dem einkommen, das man in seinen Beitragskahren im Vergleich zum Durchschnitt aller Beitragszahler hatte. Das ist der wichtigste Punkt neben anrechnungen, Kinderzeiten usw.

Früher haben viele Frauen erst eine Tätgkeit in gering bezahlten Berufen gehabt udn danach die Familie und den Haushalt versorgt.

Diese Konstellation führt zu den geringen Renten

Deshalb sind ja die renten von ehemaligen DDR Bewohnerinnen meist besser. Die hatten eine andere Familien- und Gesellschaftspolitik. Die Frauen waren mehr angehalten auch voll berufstätig zu sein, wodurch auch ihre Renteneinnahmen höher sind.

Es ist genau wie Lissa sagt, ich darf nur noch ergänzen, daß die "Kleine Witwenrente" 2 Jahre bezahlt wird und auch weniger ist wie die normale große Witwenrente (ich glaub nur 25 %). Außerdem wird mit der Anhebung der Altersgrenzen die spätere große Witwenrente erst ab 47 Jahre bezahlt werden.

Was möchtest Du wissen?