Warmmiete gleich inkl. BK?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warmmiete - sind hier schon die Betriebskosten mit gemeint, wenn keine Betriebskosten im Mietvertrag benannt werden, oder heißt Warmmiete einfach nur inkl. Heizkosten?

Nicht zwangsläufig :-O

Als Warmmiete i. S. d. Gesetzes werden die Gesamtkosten bezeichnet, die für die Anmietung der Wohnung an den Vermiter (!) anfallen.

Im Mietvertrag wird geregelt, ob der Mieter dem Eigentümer die Warmmiete, die alternativ auch als Gesamtmiete bezeichnet wird, inklusive sämtlicher Nebenkosten schuldet, oder ob er mit einzelnen Ver- und Entsorgern selbst die Verträge abschließen muss.

Kann also durchaus sein, dass eine Gasetagen- oder Elektrospeicherheizung installiert ist, für die du selbst Versorgungsvertrag schliessen und direkt bezahlen musst.

G imager761

Warmmiete ist kein fester Begriff. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich die Gesamtzahlung an den Vermieter, vor allem hier die Heizkosten.

Dennoch ist zu klären, was nicht enthalten ist. Strom, Internet, Telefon sind Kosten, die hier selten eingeschlossen sind, denn hier schliesst der Mieter einen Vertrag direkt mit den Dienstleistern, nicht der Vermieter.

Wenn der Begriff unklar ist, fragen!

Normalerweise versteht man unter Warmmiete die Kaltmiete zzgl. der Nebenkosten einschl. der Betriebskosten. (Außer Strom kommt separat hinzu und Telefon) Im Mietvertrag MUSS exakt aufgeführt sein was in den Nebenkosten enthalten ist.

Warm-Wasser Abwasser Allg. Strom Müllgebühren Zählermiete Versicherungen etc..

Immer den Vermieter fragen was in den Nebenkosten enhalten sind bzw. der Makler muss es auch wissen.

Was möchtest Du wissen?