Ware zurückgesandt und kein Geld zurück bekommen

3 Antworten

Rückbuchen der Abbuchung wäre die schnellste Möglichkeit sich sein Geld zurück zu holen.

Antrag auf gerichtlichen Mahnbescheid kann man stellen. Du bist Dir allerdings hoffentlich bewußt, dass dieses Verfahren 2 Stufen hat und erst der Vollstreckungsbescheid dann die Grundlage für die Zwangsvollstreckung ist. Woran es bei diesem Unternehmen hapert wissen wir. Wenn aber finanzielle Gründe dafür verantwortlich sind, dann bleibst Du auf allen verauslagten Prozeßkosten sitzen.

wissen wir.

Keine Feier ohne Meier und kein Posting ohne Tüppfehler:

Es soll heißen "...wissen wir nicht."

0

Rückbuchen der Abbuchung wäre die schnellste Möglichkeit sich sein Geld zurück zu holen.

So ist es.

2
@gammoncrack

Rückbuchen geht lleider nicht, mit Vorkasse meinte ich, dass ich den Betrag vorher überwiesen habe. Aber danke für die Antwort.

1
@Islando

Erf, diese Info in der Frage hätte geholfen, dann wäre meine Antwort anders ausgefallen.

1
@Islando

Da war Deine Frage etwas mißverständlich formuliert. Ich an Deiner Stelle würde mich vor gerichtlichen Schritten mal in den Insolvenzmitteilungen umsehen. Eine Firma die nicht zahlt könnte da nämlich auftauchen und dann bliebe nur Anmeldung zur Insolvenztabelle.

0
Der Betrag wurde am 09.12.2013 von meinen Konto abgebucht.

Was hindert dich dann daran, durch die Bank den Betrag zurückbuchen zu lassen? Bei Lastschriften ist dies 8 Wochen lang möglich?

Ein Mahnbescheid bedeutet du musst erst einmal wieder mind. 32,- € investieren. Was hier noch gar nicht notwendig ist.

Ein DH ! Problemlos und naheliegendend ! " waum einfach, wenn's kompliziert auch geht" ;-)) K.

0

Danke für die Antwort. Rückbuchen geht leider nicht, mit Vorkasse meinte ich, dass ich den Betrag vorher überwiesen habe. Kann ich die Kosten für den Mahnbescheid nicht dem Schuldner in Rechnung stellen?

0
@Islando

Kann ich die Kosten für den Mahnbescheid nicht dem Schuldner in Rechnung stellen?

Kannst du. Allerdings stellst du den Antrag, damit musst du es erstmal vorstrecken und wenn der Schuldner fristgerecht widerspricht, ist das Geld weg.

Dann bleibt dir nur die Zivilklage da musst du dann auch noch mal in Vorleistung gehen und solltest einen Rechtsanwalt für bemühen.

Im Falle eines Sieges, zahlt natürlich die Gegenseite deine Auslagen und die Gerichtsgebühren.

0

Dieser Discounter ist bekannt für seine zögerlichen Rückzahlungen.

Siehe hier:

http://www.dialo.de/gebrauchsgueter/berlin/trachtendiscount-blauweiss-gmbh-m45590479100

Laut Gesetz dürfen die sich 30 Tage Zeit lassen. befolge den rat von EB und mahne.

Viel Erfolg!

Hab die Bewertungen mal gelesen. Und ich weiß auch, wo die sitzen. Das ist keine besonders gute Gegend dort.

1
@EnnoBecker

Tja.... es gibt halt Städte, die den Ruf aller anderen mit herunterziehen ;-)

0
@Primus

Mir kam das Thema beim Lesen schon bekannt vor! War mal im Fernsehen das gleiche Thema bei " Ich kämpfe für ihr Recht " RA Christ. Posch Selbst er hatte zu tun - letztlich erfolgreich ! K.

1

Danke für die Antwort. Die 30 Tage sind schon vorüber da ich die Guitschriftsanzeige am 19.12.2013 erhalten habe.Irgendetwas muss mann doch tun können, um wieder an sein Geld zu kommen.

1
@Islando

An Deiner Stelle würde ich diese Woche noch abwarten und dann erst einmal zur Verbraucherzentrale gehen.

Dort wird Dir geraten, wie Du Dich verhalten sollst, um ohne Anwalt an dein Geld zu kommen.

Das kostet Dich vielleicht 10 € und bringt Dich aber ein gutes Stück weiter.

Viel Glück!

1
@Primus

Danke, ich denke, das werde ich tun. Scheint mir im Moment das Vernüftigste zu sein.

1
@Islando

Wenn es hart auf hart kommt, gibt es dort für kleines Geld auch anwaltliche Unterstützung - für den Fall das Du keine Rechtsschutzversicherung hast.

0

Nach Insolvenz von Schlecker kommen nun schreiben mit Offene Bestände die geleistet werden sollen !?

Hallo, ich hatte bei Schlecker Home Shopping im Dezember 2011 etwas bestellt und dieses nach nicht gefallen am 12.12.11 zurückgesandt, nach Telefonischer Rücksprache, wo das OK kam es zurück senden können. Es wurde als Päcken verschickt, wo man ja kein Beweiß hat das man was versandt hat. Ich habe nun ein Schreiben bekommen von Anwälten (Schneider Geiwitz und Partner) die diese Insolvenz bearbeiten und es sollen offene Bestände existieren (Aus Buchhaltungsunterlagen) !!

Um was es sich handelt oder Preise wurden nicht genannt. ich habe nie einen Brief oder Mahnung von Schlecker bekommen das die Ware zbs. nie angekommen ist, das noch Offene bestände bestehen. Ich habe nur eine 10 Cent Briefmarke damals kaufen müssen, um das Päckchen absenden zu können, diesen Beleg habe ich, aber das hilft doch kaum ? Das hätte ich als Paket verschicken müssen oder mit Einschreiben oder wie ?

Ich sehe nicht ein für Ware zu zahlen die ich schon seit 4 Monaten gar nicht mehr besitze, was kann man den nun machen ?

...zur Frage

per Vorkasse bezahlte Ware nach mehreren Monaten nicht erhalten habe ich noch ein Recht darauf?

Ich habe im März in einem eigentlich seriösen Shop etwas per Vorkasse bestellt, da nach 2 Wochen noch nichts kam schrieb ich eine Email und mir wurde gesagt die Ware konnte nicht zugestellt werden, was eigentlich nicht möglich ist.

Darauf bat ich den Shop es doch bitte erneut zu versuchen und sie versprachen mir sie würden es tun. Das alles war Ende März und bis heute kam noch immer nichts. Ich muss zugeben, dass ich die Bestellung auch so ziemlich vergessen habe zwischendruch. Es handelt sich nur um etwa 40€ dennoch ist es ärgerlich. Habe ich jetzt überhaupt noch ein Recht darauf die Ware oder das Geld zurück zu verlangen, oder liegt zu viel Zeit dazwischen?

...zur Frage

Darf nach Abtretung von neuem Gläubiger ein Vollstreckungsbescheid beantragt werden?

Ein Freund von mir braucht Geld. Er bietet mir dafür die Abtretung einer Forderung an, für die er schon den Erlass eines Mahnbescheides beantragt hat und der Mahnbescheid antragsgemäß erlassen wurde. Ich würde mich darauf einlassen. Wir wissen aber nicht, ob ich dann einen neuen Mahnbescheid brauche oder ob ich weiter machen und jetzt ich einen Vollstreckungsbescheid beantragen kann. Denn dann fielen keine weiteren Kosten an. Wer weiß von euch Bescheid?

...zur Frage

Mahnbescheid versenden. Schaden für Gläubiger? Wer erfährt davon?

ich habe einen Kunden, der nicht bezahlen will. Ich habe Zahlungserinnerungen und Mahnungen verschickt - keine Reaktion.

Nun wurde mir empfohlen: Mahnantrag stellen. Das geht auch online.

Nur schade ich dem Schuldner damit?

  • Hat das Auswirkungen auf Bonität oder
  • Schufaeintrag?
  • bekommen seine Banken davon mir?

Oder ist für ihn alles ok, wenn er Einspruch einlegt und ich kann weiterhin meinem Geld nachlaufen?

Ist dem Schuldner damit geschadet - was für mich i.O. wäre.

...zur Frage

Wie lang wirkt ein Mahnbescheid?

Ich will keinen Vollstreckungsbescheid mehr, weil ich erfuhr, dass vom Schuldner eh nichts zu holen ist (hat eidesstattliche Versicherung schon geleistet). Man sagte mir aber, dass ich diesen noch beantragen sollte, weil ansonsten der Mahnbescheid nicht mehr wirkt. Stimmt das und gibt es da Fristen zu beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?