Ware aus dem Katalog- Gründe für Rücksendung?

2 Antworten

In den AGB des Versandhauses oder des Kataloges steht bestimmt was drin mit Rücksendung, ober bei Nichtgefallen innerhalb von 30 Tagen oder so. Aber einen Grund muss man nicht angeben. Was aber sein kann ist, dass die Rücksendungskosten zu lasten des Bestellers gehen können. Das ist aber auch irgendwo bestimmt beschrieben.

Ich schicke öfter bestellte Waren aus dem Katalog wieder zurück, aber die Angabe des Rücksendegrundes ist nicht zwingend. Aber da es für das Versandhaus sicher ganz nützlich ist, wenn sie z. B. wissen, daß die Sachen alle zu eng waren, kreuze ich den Grund immer an.

Welche Gründe kann es für das Ablehnen einer Bezahlung mit Kreditkarte im Onlineshop geben?

Ich habe versucht mit der Kreditkarte im Esprit Onlineshop zu bezahlen. Nachdem ich all meine Daten eingegeben habe, wurde die Zahlung nicht weiterfortgeführt und abgebrochen. Welche Gründe kann es für das Ablehnen einer Bezahlung mit Kreditkarte im Onlineshop geben? Den Kreditrahmen habe ich noch nicht ausgeschöpft. :)

...zur Frage

Welche Gründe muss man anerkennen für eine Mieterhöhung bei laufendem Mietvertrag?

Soweit ich weiss, muss ein Vermieter jede Mieterhöhung in einem laufenden Mietvertrag begründen. Was sind Gründe, die man als Mieter also akzeptieren muss? Vergleichsmieten? Höhere Nebenkosten? Wie ist das bei Häusern, soweit ich weiß gibt es keinen Mietspiegel für Häuser, lediglich für Wohnungen?Wäre dankbar, wenn sich jemand auskennt.

...zur Frage

Kann man auch einen Katalogkauf im Geschäft widerrufen?

Ist es möglich eine Bestellung zu widerrufen wenn man in einem Geschäft ein Modell was aktuell nicht da ist per Katalog bestellt und es einem dann aber doch nicht gefällt?

...zur Frage

Wie lange kann reduzierte Kleidung zurückgegeben werden?

Hat man für reduzierte Ware eigentlich auch ein Rückgaberecht innerhalb der 14 Tage? Braucht man hierfür einen wichtigen Grund oder reicht Nichtgefallen aus?

...zur Frage

Welche Gründe hat eine Bank die Einlagensicherung zu erhöhen

Hallo liebes Forum,

ich habe ein Schreiben von der Bank of Scotland erhalten, wo mitgeteilt wird, dass die BOS die Einlagensicherung auf 250.000,00€ erhöht hat. Normalerweise ist dieses eine beruhigende Mitteilung, aber wir kennen ja die Banken. Wer kann mit die wirklichen Bankinteressen der Bank nennen. Ich glaube nicht, dass sich die Bank uneigennützig verhält.

Besten Dank für Eure Antworten.

mit freundlichen Grüssen aus NRW

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?