wann zahlt die knappschaft?

1 Antwort

Von der Knappschaft bekommst Du überhaupt nichts, weil ein 400 Euro Jobber nciht über den Arbeitgeber/seine Arbeit Krankenversichert ist.

Die Beiträge die abgeführt werden, sind rein anonyme Beiträge (ausser bei den Rentenbeiträgen, wenn Du aufstockst).

Auch ein 400 Euro Jobber hat anspruch auf Lohnfortzahlung, das gibt Dir Dein arbeitgeber. nach 6 Wochen ist Schluss.

Ich habe eine Familie gefunden und sie wollen mich als Babysitter mit 400 € je Woche, es ist aber kein Minijob, wo muss ich mich anmelden?

...zur Frage

52 Arbeitsstunden pro Monat- 3 Tage Urlaub-wie viel noch Arbeitsstunden leisten? Stundenzettel?

Hallo, ich mache noch mal eine neue Frage auf, weil ich mit der letzten Frage falsch verstanden wurde.

Habe einen Minijob angefangen mit 36 Tagen Jahresurlaub mit 6 Tage Woche und 52 Stunden pro Monat die ich arbeiten muss.

D.h ich schreibe Stundenzettel, da ich unterschiedlich arbeite.

Angenommen ich nehme mitten im Monat 3 Tage Urlaub, wieviel Stunden muss ich in den Stundenzettel schreiben und wie viel muss ich in diesem Monat noch arbeiten um auf die 52 Stunden zu kommen??

Der AG meinte nur dazu..der Durchschnitt.

...zur Frage

Wenn ich Teilzeit 20 Stunden/ Woche und Minijob arbeite, kann ich trotzdem noch im Nebenjob arbeiten? Und wie viele Stunden darf ich noch?

...zur Frage

Aushilfen zwangseingeteilt - wie kann ich Gegenargumentieren?

Hi!

Die Frage bitte nur beantworten wenn man eine Antwort weiss...

Arbeite hier mit einer 6-Tage-Woche. Hab 2 Aushilfen, einen Studenten, einen Rentner, die mich vertreten. Möchte dann jedem 2 Tage/Monat geben.

Der Student war jetzt 6 Monate nit da, kommt nä. Monat wieder. Arbeitgeber meint nu ich müsste ihn für August&September 11 Tage einteilen.

Heisst, a) ich muss mehr frei machen als es im Vertrag steht und b) der Rentner steht aufm Abstellgleis. Was ich garnicht mag, da der Rentner spontaner einsetzbar ist - und mir länger erhalten bleibt. Aber nur wenn ich ihn auch einteile.

Lt. Personalbüro würde es für den Studenten nicht anders gehn als eine 400,- Euro-Basis. Ehrlich - es ist mauschelei, die Aushilfe kennt unseren Direktor noch aus der Schule. Aber ich will mich nicht damit abfinden.

Frage: ist das so? Kann ich die Stunden der Aushilfen nicht einfach nach den gearbeiteten Stunden abrechnen lassen? Oder ist durch eine Anstellung eines 400,-Euro-Jobbers zb. Steuerlich was anders?

Ich vermute anstatt

...zur Frage

Werksstudent + Honorartätigkeit?

Hallo, ich arbeite derzeit ca. 12 Stunden die Woche als Werksstudentin. Darf ich zusätzlich als Honorarkraft arbeiten insofern ich die 20 Stunden pro Woche nicht überschreite?

...zur Frage

Arbeite Vollzeit, möchte Teilzeit+Gewerbe.

Hallo, ich habe ein Gewerbe und arbeite zusätzlich Vollzeit. Da das Gewerbe immer arbeitsintensiver wird und Wartungsverträge hinzukommen, ich aber meine Familie nicht dadurch ernähren kann (noch), arbeite ich noch Vollzeit 40-50Std. Somit 7 Tage die Woche, 12-14 Stunden. Ich möchte nun meine Vollzeitstelle in Teilzeitstelle umwandeln und die "überschüssigen Arbeiten" übers Gewerbe erledigen. Sprich 2 Std. am Tag in der Firma 2 Std. zu Hause (Homeoffice), Rest auf Rechnung (über meine Firma) bei Bedarf. Bis wo kann ich runter gehen von den Stunden, so dass mein jetziger Arbeitgeber noch die Sozialleistungen trägt, das wäre mir das Wichtigste (andersrum müsste ich das Geld erst mal wieder reinholen).

Gibt es hierzu Formeln x% nicht selbstständig, x% 400-Euro-Job, x% selbstständig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?