Wann, wo und wie muss man nach der Hochzeit eigentlich seine Steuerklasse ändern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verpflichtet ja, Frist ist keine im Gesetz.

also wer jetzt heiratet, könnte für die letzten 3 Lohnabrechnungn noch bei den alten Karten bleiben.

Steuerklassenwahl:

Faustregel:

die beiden Bruttoeinkommen zusammenzählen. Wenn einer mehr als 60 % vom Ganzen hat, sollte er die III bekommen, der andere V.

sonst IV/IV.

bei der zuständigen Gemeindeverwaltung kann man die Karten ändern lassen. Dazu einfach beide Karten bei den Arbeitgebern anfordern und mit beiden (gleichzeitig) zum Amt.

Wie die Vorredner schon ausführten: Klasse 3+5 oder 4+4. Je nachdem, wer wieviel verdient. Verdient einer mind. 60 % mehr sollte der die Klasse 3 kriegen, der andere bekommt dann automatisch die 5. Bekommen beide relativ gleich, dann auf 4 + 4 gehen.

Ich habe es noch nie ausgerechnet, aber ein Wechsel sollte schon günstiger sein als wenn beide bei Klasse 1 bleiben würden, oder? Kann aber ganz einfach nachgerechnet werden: einfach nach Brutto-Netto-Rechner googlen und die Daten eintippen und vergleichen.

Was möchtest Du wissen?