Wann, wo und wie muss man nach der Hochzeit eigentlich seine Steuerklasse ändern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verpflichtet ja, Frist ist keine im Gesetz.

also wer jetzt heiratet, könnte für die letzten 3 Lohnabrechnungn noch bei den alten Karten bleiben.

Steuerklassenwahl:

Faustregel:

die beiden Bruttoeinkommen zusammenzählen. Wenn einer mehr als 60 % vom Ganzen hat, sollte er die III bekommen, der andere V.

sonst IV/IV.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

bei der zuständigen Gemeindeverwaltung kann man die Karten ändern lassen. Dazu einfach beide Karten bei den Arbeitgebern anfordern und mit beiden (gleichzeitig) zum Amt.

Wie die Vorredner schon ausführten: Klasse 3+5 oder 4+4. Je nachdem, wer wieviel verdient. Verdient einer mind. 60 % mehr sollte der die Klasse 3 kriegen, der andere bekommt dann automatisch die 5. Bekommen beide relativ gleich, dann auf 4 + 4 gehen.

Ich habe es noch nie ausgerechnet, aber ein Wechsel sollte schon günstiger sein als wenn beide bei Klasse 1 bleiben würden, oder? Kann aber ganz einfach nachgerechnet werden: einfach nach Brutto-Netto-Rechner googlen und die Daten eintippen und vergleichen.

Was möchtest Du wissen?