Wann wird Wohngeld beantrag?

3 Antworten

Hallo, (ergänzend zur Antwort von Andri123)

beim Wohngeld liegt die Höchstgrenze für verwertbares Vermögen bei:

- 60 000 Euro für das erste zu berücksichtigende Haushaltsmitglied und

- 30 000 Euro für jedes weitere zu berücksichtigende Haushaltsmitglied

Bei diesen Beträgen handelt es sich nicht um einen Freibetrag auf das Vermögen sondern um eine Freigrenze. Wird der Höchstbetrag für das Vermögen überschritten, wird kein Wohngeld gezahlt.

1. mußt Du 80% des Sozialhilfesatzes (Regelsatz plus Warmmiete) selbst abdecken mit eigenem Einkommen.

2. hängt die Wohngeldberechtigung auch z.B. von der Miethöhe ab.

3. Auch bezüglich Wohngeld gibt es eine Vermögensgrenze, die liegt bei 60.000,- oder 80.000,-€. Das mußt Du ggf. selbst googeln.

Pro Person gilt seit letzten Jahr € 10.000,00 geschütztes Vermögen.

Bis zu diesem Betrag muß Dein Sparvermögen aufgebraucht werden.

Nein, 5.000,-€ Schonvermögen pro Person.

0
@Andri123

Richtig! ES sind € 5.000,00 pro Kopf, ich ging davon aus dass Frau Fanta einen Partner hat.

Sorry, da habe ich mich schwammig ausgedrückt. :-(

0

Was möchtest Du wissen?