Wann wird ein Erbschein benötigt ?

4 Antworten

Wenn die Tochter keinen Pflichtteil einfordern will (also das Berliner Testament akzeptiert), dann braucht nur die Ehefrau den Erbschein.

Ist die Tochter gesichert? Wegen der zweiten Ehefrau. die könnte ja nochmal heiraten. Ist das eine entsprechende Zweitverheiratungsklausel im Berliner Testament?

Ich als Tochter kenne das Testament noch nicht, mir wurde jedoch aus für mich völlig unerklärlichen gründen von seiner Ehefrau bereits mitgeteilt, ich sei vor einigen Monaten " enterbt" worden und mir stünde somit nur mein Pflichtteil zu . Es dreht sich hierbei um ein Gesamtvermôgen von ca 450.000 Euro .

Das mit der Zweitverheiratungsklausel weiß ich nicht , aber sie wird ganz sicher nicht noch einmal heiraten ...

0
@TinaPiaJesper

Also dann erstmal sortieren.

  1. Du weißt von Deiner Stiefmutter von dem Testament.

  2. Du weißt von Ihr, dass es ein "Berliner Testament" ist.

  3. Berliner Testeament ist "Enterbung auf Zeit" weil dort eigentlich nur festgelegt wird, dass in einer Ehe, der bei Tod des Erstversterbende Überlebende zuerst mal alles bekommt. Bei Tod des zweiversterbenden, dann die Kinder erben.

  4. Hier Besonderheit. Du bist mit der zweiten Frau nicht verwandt.

  5. Für den Fall, dass die Stiefmutter Kinder hat, könnte es komplikationen geben.

  6. Du kannst nun, nach dem Tod des Vater Dein Pflichtteil fordern (1/2 des gesetzlichen Erbes, hier also 112.500,- Euro), aber beim Berliner Testament, würde es Dich später auch auf Pflichtteil setzen. Problem in der geschilderten Konstellation.

  7. Main Rat: Die Testamentseröffnung abwarten. Dann mit dem genauen Text des Testaments zu einem Anwalt und Rat holen. Leider kann ich nichts besseres sagen, aber man muss erst wissen, was im Testament steht.

3
@wfwbinder

Sie hat keine eigenen Kinder . Ja ich denke auch , hier ist tatsächlich bis zur Verlesung abzuwarten . Mich hat nur verwundert dass sie mich gefragt hat ob ich bereits einen Erbschein beantragt hätte ... In der Antwort von " Barmer" ist zu lesen dass ich keinen Erbschein benötige wenn ich " enterbt " wurde.

0
@TinaPiaJesper

Enterben (also völliges Enterben) geht nicht. nur auf Pflichtteil setzen. Deshalb habe ich Dir ja auch nicht den Rat gegeben einen Erbschein zu beantragen. Wenn es denn so wäre, Hättest Du einen Anspruch in Geld an die Haupterbin.

Für mich stellt sich in dem Fall nur die frage, wer erbt, wenn die Stiefmutter das zeitliche segnet. Wenn sie keine Kinder hat und sich Deine Ansicht bewahrheitet, dass sie nicht nocheinmal heiratet, kämen Eltern, und Geschwister ins Spiel.

0

Ein Erbschein kann nur von einem Erben beantragt werden. Für Pflichtteilsberechtigte gibt es nichts Vergleichbares.

Deshalb muss zunächst die Testamentseröffnung abgewartet werden, um den genauen Testamentsinhalt zu kennen.

Wie ein Berliner Testament in der einfachsten Fassung aussieht und welche Auswirkung und Gefahr ein solches Testament für pflichtteilsberechtigte Kinder bedeutet, ist z.B. auf der Internetseite Pflichtteilrechner - Konstellation Ehegattentestament erklärt. Siehe: http://www.pflichtteilrechner.de/pflichtteil_konstellation_ehegattentestament.html

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, was für den Erbfall des zweiten Ehegatten geregelt ist und ob das Testament etwa eine sog. Pflichtteilsstrafklausel beinhaltet. Erst wenn man diese Kenntnisse hat, liegt eine solide Entscheidungsgrundlage für das weitere Verhalten vor.

Hallo,

ein Berliner Testament ist ncht gleichbedeutemd mit Enterbung, auch wenn das der Ehegatte vielleicht gern so sieht.

Wenn nicht zugestimmt wurde, steht der Tochter jetzt mind, der Pflichtteil (vermutich 1/4) zu. Alles Weitere wäre Spekulation.

Testament besorgen und anwaltlich beraten lassen.

Erbschein kann man als Nichterbe nicht beantragen.

Viel Glück

Barmer

Vielen Dank ! Nochmal zum Verständnis - wenn Ich als Tochter nicht zustimme , kann ich auf das Erbe des halben Vermögens bestehen anstatt mich mit dem Pflichtteil zufrieden zu geben ?

0
@TinaPiaJesper

Hallo, ob der Begriff Berliner Testament korrekt ist, wäre erstmal zu klären. Da wird normalerweise eine Regelung für die anderen Erben getroffen und deren Einverständnis eingeholt. Eine Enterbung wäre auch möglich, aber bis auf den Pflcihtteil.

1

Handschriftliches Zusatztestament?

Hallo, mein Lebenspartner ist verstorbenen und hatte mit seiner verstorbenen Ehefrau ein Berliner testament gemacht, in welchem die Tochter als Nachfolge eingetragen war.

Mein Lebenspartner hat mir jetzt ein handschriftliches zusatz testament hinterlassen, in welchem er mich bedacht hat. Seine Tochter wusste auch davon.

Wie kann ich meine Ansprüche jetzt durchsetzen, wenn die Tochter mir die Sachen nicht freiwillig gibt?

Ist es überhaupt möglich, daß ich zu meinem Anspruch komme? Über antworten würde ich mich freuen.

...zur Frage

Werden Gemeinschaftskonten beim Berliner Testament zu 50% auf Pflichtteilsforderung angerechnet?

Meine Eltern haben ein Berliner Testament. Wenn einer meiner Brüder trotzdem beim Tod des ersten Elternteils einen Pflichtteil fordern sollte, werden die Gemeinschaftskonten dann zu 50% angerechnet. Es gibt noch ein Konto, das nur auf meinen Vater lautet. Wird das dann zu 100% angerechnet?

...zur Frage

Berliner Testament - Verhältnis Großeltern/Enkel nach Tod des Vaters

Guten Tag,

es liegt folgende Konstellation vor:

  • Eheleute vereinbarten ein Berliner Testament (ohne Formulierung einer Nacherberegelung)
  • Ehemann verstarb, die Witwe wurde Kraft Berliner Testament Alleinerbin, das Kind der Witwe erbt natürlich nichts
  • die Mutter des verstorbenen Ehemannes (also Großmutter des zuvor genannten Kindes) verstirbt einige Jahre nach diesem.

Wie ist die Erbregelung, wenn...

a.) die Großmutter (auch Witwe) in einem Testament vor Jahren den mittlerweile verstorbenen Sohn als Erben bedachte?

b) es kein Testament gibt und demnach die gesetzliche Erbfolge eintritt?

Inwiefern käme das anfangs genannte Berliner Testament noch zum Tragen? Bekäme die Mutter auch etwas vom Erbe oder nur das Kind?

Vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

erbschein übernahme durch grundsicherung

Hallo, meine Schwester und ich erwarten kein kleines Erbe meines verstorbenen Vaters. Ich bin voll berufstätig und meine Schwester seit Jahrzehnten ein Sozialamt/Grundsicherungsfall.

Sie will sich um Nichts kümmern !!

Frage: Wie sollte man vorgehen ? Wer bezahlt den Erbschein für die Bank ?

Vielen Dank für Ihre Antworten

...zur Frage

Berliner Test.: Kann nach dem Tod des ersten Elternteils der Andere das Erbe ausgeben/ verschenken?

Angenommen 2 Eheleute vereinbaren ein Berliner Testament. Was passiert, wenn nach dem Tod eines der Eheleute der andere das Erbe vollständig ausgibt oder verschenkt, so daß für die Nacherben, obwohl im Testament namentlich benannt, nichts mehr übrig bleibt? Ist das überhaupt möglich oder gibt es Regelungen im Berliner Testament, die das verhindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?