Wann wird die Spekulationssteuer fällig?

2 Antworten

Für die Beurteilung des Falles wäre es sehr hilfreich die wirklichen Verhältnisse geschildert zu bekommen und keine viel- und nichtssagenden "offiziell" Angaben.

  1. Lebt Ihr als Ehepaar in Trennung, oder in ehelicher Gemeinschaft (eventuell nur am WE, wegen er Arbeit)?
  2. Ist die ETW komplett eigengenutzt, oder wohnt da noch eine fremde Person (egal ob zur Miete, oder nicht)?
Ich bin also aktuell nur zu Hälfte Eigentümer und bewohne sie offiziell nicht. 

Und inoffiziell?

Bitte keine Klamotten wie ich bin gemeldet .... usw.

Wir sind im Steuerrecht, nicht im Melderecht.

Ohne klare Angaben, keine klaren Tips.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Wir leben in einer Ehe und sehen uns wegen der Arbeit meist nur am Wochenende. Die ETW ist komplett eigengenutzt durch meine Frau und wird nicht vermietet oder sonstiges. Nur bin ich halt auch zur Hälfte Eigentümer und wohne sonst in meiner eigenen DHH.

0
@Vasanth

Wenn ich es richtig verstehe ist die fragliche ETW die Ehewohnung. Während der Woche bist Du wegen der Arbeit in der DHH? ist diese Einschätzung richtig?

Wenn ja könnte ihr jeder Zeit verkaufen, weil die ETW zwischen Erwerb und Verkauf nur zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurde.

Was war denn so schlimm, die wirklichen Verhältnisse zu schildern.

0
@wfwbinder

Genau, aber ich bin halt nicht gemeldet in der ETW. Hat es einen Einfluss auf die Spekulationssteuer? Oder reicht wenn mind. 1 Person selbst drin wohnt?

0
@Vasanth

Es wäre zwar noch zu klären, warum Du in der Ehewohnung nicht gemeldet bist, aber Ehewohnung ist Ehewohnung.

Steuerrecht ist kein Melderecht.

Bi dieser Sachlage keine Einkommensteuer auf den Gewinn. Übrigens trifft hier die Sache mit den 3 Jahren nicht zu, weil hier zwischen Kauf und Verkauf keinerlei Fremdnutzung war. Es kann, wenn günstig, sofort verkauft werden.

Und was wäre nun so schlimm gewesen gleich den kompletten Sachverhalt zu schildern?

Wir haben eine Ehewohnung, in der ich aber aus beruflichen Gründen nicht gemeldet bin. Sie ist aber der Lebensmittelpunkt. Am Ort wo ich gemeldet bin, bin ich nur in der Woche, weil es in er Nähe der Arbeit ist. Wie ist er Verkauf der Ehewohnung steuerlich zu beurteilen?
0

Ihr versucht hier Tipps zur Steuerhinterziehung zu bekommen?

Das wird nix.

Daher wird sich hier "offiziell" (um deine Worte zu gebrauchen) niemand dazu äußern.

Was möchtest Du wissen?