Wann wird der Kaufvertrag gültig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt ein Urteil des AG München, nach dem die Anzeige im Internet kein Angebot ist, sondern eine Aufforderung an den Kunden, ein Angebot abzugeben. Mit der Bestätigung habe der Händler lediglich bestätigt, die Bestellung bekommen zu haben. Erst mit der Versendung der Ware komme ein gültiger Vertrag zustande.

Ja, hat er.

Die Bsteelung Deines Freundes war die Willenserklärung zu den genannten Konditionen einen Kaufvertrag abzuschliessen.

Die Auftragsbestätigung die Willenserklärung des Händlers einen Vertrag zu den genannten Bedinguen einzugehen und zug um Zug gegenzahlung zu liefern.

Dein Freund kann auf Lieferung bestehen.

Wenn der Händler sich auf Irrtum berufen wollte, hätte er es nach der Bestellung tun müssen.

Was möchtest Du wissen?