Wann wird der Kaufpreis beim Immobilienerwerb fällig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird im Notarvertrag vereinbart und fast alles ist möglich.

Die üblichste Regelung ist 14 Tage nach Eintragung der Auflassungsvormerkung im Grundbuch.

Nach Eintragung sicherlich nicht. dann ist man Eigentümer. Nach Auflassungsvormerkung.

Immobilienverkauf. Wann wird die Gewerbesteuer fällig?

Ab wann muss man beim Immobilienverkauf Gewerbesteuer zahlen. Kommt es auf die Anzahl verkauften Häuser/Wohnungen an?

...zur Frage

Immobilienerwerb durch ausländische Kapitalgesellschaft.

Ich bin deutscher Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Nicht-EU-Ausland (Niedrigsteuerland) und habe keinerlei steuerliche Bezugspunkte zu Deutschland (kein in Deutschland belegener Grundbesitz, kein Einkommen in Deutschland etc.) Ich habe vor, Anlage-Immobilien in Deutschland zum Zwecke der Weiterverkauf zu erwerben. Dafür möchte ich eine Zweckgesellschaft (mit mir als Geschäftsführer) gründen, die diese Immobilien erwirbt und verkauft. Meine Fragen hierzu (der Einfachheit halber nehmen wir an es wird eine Ltd. In Hong Kong oder Dubai gegründet) 1. Gewerbesteuer fällt nicht an, da kein in Deutschland belegener Geschäftsbetrieb existiert. Ist dies korrekt? 2. Gelten bei einem Verkauf der Immobilie durch die Ltd. dieselben Fristen wie für natürliche Personen, d.h. ist der etwaiige Gewinn beim Verkauf steuerfrei, wenn die Immobilie länger als 10 Jahre behalten wird? 3. Gibt es bei diesem Konstrukt etwaiige Fallstricke, die ich nicht erkannt habe? Z.B. würde es sich ja um eine Briefkastenfirma in Hong Kong handeln. Was wird das deutsche Finanzamt machen, wenn es dies nicht akzeptiert?

...zur Frage

Wann beginnt die Frist der Spekulationssteuer bei Immobilien?

Bei Eintragung ins Grundbuch, bei Vertragsunterschrift oder bei Bezahlung?

...zur Frage

Wie verhält es sich mit der Fälligkeit des Kaufpreises bei einem Notaranderkonto?

Ich vor ca. 6 Wochen den Kaufvertrag für ein Grundstück beim Notar unterschrieben. Dieser empfahl mir die Hinterlegung des Kaufpreises auf einem Notaranderkonto, da dadurch ein frühzeitiger Lasten/Nutzen-Wechsel möglich ist. Nun habe ich habe vor einigen Tagen von meiner finanzierenden Bank erfahren, dass sie das Darlehen trotz Notaranderkonto erst nach Eintragung der Auflassungsvormerkung auszahlen. Soweit eigenlich unproblematisch, allerdings habe ich heute vom Grundbuchamt die Auskunft erhalten, dass die Eintragung der Vormerkung ca. 4-6 Monate (!) dauert. Im Kaufvertrag ist jedoch die Kaufpreisfälligkeit von 8 Wochen vereinbart. Was hat dasfür mich jetzt für Folgen? Vielen Dank!

...zur Frage

Fälligkeit Grundwerwerbsteuer - nach Eintrag im Grundbuch?

Wird die Grunderwerbsteuer unmittelbr fällig, wenn die Eintragung des Eigentümers im Grundbuch erfolgt?

...zur Frage

Grunderwerbssteuer vs. Erhaltungsrücklage

Hallo,

Ich würde gerne wissen, ob man die Grunderwerbssteuer mindern kann?

Also zum Beispiel man erwirbt eine Eigentumswohnung 90.000 Euro mit einer Rücklage beim Wohnungsverwalter von 5.000 Euro.

Normallerweise würde man in NRW nun 4.500 Euro Grunderwerbssteuer bezahlen müssen (5% vom Kaufpreis). Ist es Möglich dass das Finanzamt die Rücklage berücksichtigt, so dass man nur 4.250 Euro Grunderwerbssteuer bezahlen muss (90.000 - 5.000 = Realer Kaufpreis 85.000 davon 5 %).

Vielen Dank.

Peter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?