Wann und wie zahlt man steuern beim Verkauf?

3 Antworten

Wenn Du etwas einkaufst, ist in dem Einkaufspreis in der Regel Umsatzsteuer enthalten. Das nennt man “Vorsteuer”.

Vorsteuern kannst Du in der monatlichen / vierteljährlichen Anmeldung gegenüber dem Finanzamt geltend machen und bekommst sie erstattet.

Wenn Du etwas verkaufst, musst Du die Umsatzsteuer aus dem Verkauf ebenfalls beim Finanzamt anmelden und dann an das Finanzamt zahlen.

Du überweist also nicht einfach irgendwas (wie soll das zugeordnet werden???) sondern musst die Steuer monatlich / quartalsweise elektronisch anmelden.

Davon abgesehen:

Bitte besuche ein Existenzgründerseminar! Deine Frage deutet darauf hin, dass Du von Steuern und deinen Pflichten überhaupt keine Ahnung hast. Das ist nicht schlimm, Du kannst das ja noch lernen. Aber bitte lerne es bevor Du loslegst.

Aus eigener Erfahrung garantiere ich Dir, dass Finanzämter bei der Umsatzsteuer keinen Spaß verstehen und sehr streng sind. Meldest Du etwas falsch an, kannst Du dich dadurch bereits strafbar machen. Steuerhinterziehung kann sogar mit Gefängnis bestraft werden.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachbearbeiter Veranlagung

Hallo, Du gibst monatlich oder quartalsweise beim Finanzamt eine Umsatzsteuervoranmeldung ab. Dort trägst Du als erstes die Umsatzsteuerbeträge aus Deinen Verkäufen ein. Dann trägst Du dort Deine bezahlte Vorsteuer ein (die Rechnungen, die Du bezahlt hast). Die Differenz ist dann Deine Steuerschuld oder Dein Erstattungsanspruch.

Die Vorgehensweise ist zur UStVA findest Du hier gut erklärt. (von wegen, wann musst Du eine abgeben, welches Datum ist für die Umsatzsteuerentstehung maßgeblich usw.)

Welche verschiedenen Umsatzsteuertatbestände es in Deutschland, der EU und außerhalb der EU gibt, findest Du für Laien (und bestimmt nicht vollständig aber mal für den Anfang) auf der Seite Umsatzsteuertatbestände erklärt.

Besuche einen Existensgründerseminar.

Und Rechnungswesen/Buchhaltung besser gleich dazu.

Und wenn Dir das mit den Steuern zuviel ist/wird, Dein Umsatz es erlaubt, dann hole Dir einen Steuerberater mit ins Boot.

Viel Erfolg.

Vielen Dank! Werde ich unbedingt machen. Aber kann jemand einfach erklären wie bekommt das Finanzamt das Geld? Zahlt man direkt nach dem Verkauf oder erst nach den Steuererklärungen usw.?

0
@CoachJesus

Gibt verschiedene Möglichkeiten!

Entweder KEINE, wenn Umsatz im Jahr kleiner 22.000 Euro, dann kannst Du dich befreien lassen

oder

Du gibst regelmäßig eine Umsatzsteuervoranmeldung ab.

Dritte Möglichkeit

Du versemmelst die Anmeldung, dann wirst Du eingeschätzt, hoch, sehr hoch sogar.

0

Was möchtest Du wissen?