Wann spätestens GuV für Finanzamt für 2013?

1 Antwort

als GbR? Gar nicht. Da gibt es keine Terminfrist, da nicht abzugeben. Was das Finanzamt sagt, wenn du denn versuchst, eine abzugeben, entzieht sich meiner Kenntnis.

In welches Steuerjahr fällt ein Vorschuss oder Abschlag?

Hallo zusammen,

ich muss leider etwas weiter ausholen um meine Frage richtig stellen zu können, vielleicht kann mir ja jemand wieterhelfen, der sich auskennt.

Ich habe im September 2013 auf Basis einer kurzfristigen Beschäftigung für eine Eventagentur gearbeitet. Da sie bei der Gehaltszahlung in Verzug geraten sind und "aufgrund von Abrechnungsproblemen" nicht das gesamte Honorar auszahlen konnten, erhielt ich im September einen Teil des Lohns ausgezahlt mit einem Vermerk auf der Lohnabrechnung 09/2013: "N79 Vorschuss/Abschlagszahlung" und "Der Auszahlungsbetrag wird mit der Abrechnung 04/2014 verrechnet". Im April 2014 erhielt ich dann den Restbetrag.

Nun wurde mir für 2013 aber keine Lohnsteuerbescheinigung ausgestellt mit der Begründung, es wurde lediglich ein Vorschuss ausgezahlt und es wurde eine Nachberechnung im April 2014 gemacht, womit der Vorschuss verrechnet wurde. Da ich meine Arbeit bereits erledigt hatte und ja schon Anspruch auf den Arbeitslohn hatte, läuft das dann noch unter Vorschuss?

Die Frage ist nun, ob ich für 2013 nicht eine Abrechnung erhalten hätte sollen, da der erste Teil (meiner Meinung nach eher eine Abschlagszahlung als ein Vorschuss) des Gehalts somit ins Steuerjahr 2013 fällt und der zweite Teil ins Steuerjahr 2014. Stattdessen erhielt ich nur eine Lohnsteuerbescheinigung (ohne Lohnsteuerabzug) 2014 über den Gesamtbetrag. Damit bin ich nicht einverstanden.

Zu Recht? Hat die Agentur da nicht etwas "Krummes" gedreht? Zählt die Auszahlung nicht dann wann sie auf meinem Konto erscheint? Wie gehe ich mit der Problematik nun in meiner Steuererklärung um und kann ich eine Bescheinigung für 2013 verlangen sowie eine korrigierte Bescheinigung für 2014?

Vielen Dank für jeden Tip oder Hilfe!

Viele Grüße Stefanie

...zur Frage

Wann müssen Einnahmen für ein Kleingewerbe verbucht/versteuert werden?

Hallo zusammen,

ich verdiene mir etwas Geld durch Werbung hinzu und muss diese Einnahmen bei meinem Kleingewerbe ja in einer EÜR angeben. Mir ist aber nicht genau klar wann ich diese Einnahmen angeben muss.

Man kann über die Weboberfläche sehen dass ich im September 2013 z.B. 25€ eingenommen habe. Die Auszahlungen finden jedoch nur dann statt wenn auch ein bestimmter Betrag erreicht wurde (z.B. 100€), also erst paar Monate später. Und zwischen Bekanntgabe der Überschreitung der Summe durch Mail und Vorhandensein des Geldes auf meinem Konto können auch nochmal mehrere Wochen vergehen, so dass das Geld welches im September 2013 schon "virtuell" als Einnahmen vorhanden war, erst in 2014 auf meinem Geschäftskonto real vorhanden ist. Muss ich diese Einnahmen dann jeweils einzeln für 2013 aufschlüsseln wann wieviel angefallen ist? Oder zählt nur der Zeitpunkt wann es auf meinem Konto gelangt ist, d.h. diese Einnahmen wären erst für die EÜR 2014 fällig?

...zur Frage

Wann muss der Lohn bei einem Saisonjob spätestens gezahlt werden?

Hallo,

Ich habe Ende November ein paar Tage auf einem Weihnachtsmarkt gearbeitet. Im Vertrag heißt es, dass die Abrechnung Anfang 2017 durch seine Personalsachbearbeiterin erfolgen wird.

Wann kann ich denn nun mit der Zahlung rechnen?

Kann er sich einfach so viel Zeit nehmen, wie er will oder gibt es da auch eine gesetzliche Regelung? Die Formulierung ist ja sehr schwammig.

Danke für jede Hilfe!

...zur Frage

Verständnisfrage: Erfolgsunwirksame Buchungen. Bitte um Hilfe! :)

Liebe Community,

ich habe eine reine Verständnisfrage zur Erfolgs- bzw. Gewinn- und Verlustrechnung und hoffe auf Eure Hilfe. :)

Fall: Unternehmen U stellt Spielzeug her und kauft sich zur Annahme von Bestellungen für 2.000 Euro ein neues Notebook.

Frage: Taucht dieser Vorgang irgendwo in der Erfolgsrechnung bzw. in der GuV auf?

Ich meine, dass es sich um eine erfolgsneutrale bzw. erfolgsunwirksame Buchung handelt, weil das Unternehmen ja 2.000 Euro verliert, aber ein Notebook in dem Wert erhält. Nur die Abschreibung später wäre relevant. Sonst ist es eine rein bilanzielle Thematik.

ABER: Bei Material für das Spielzeug (z.B. Kunststoff) erhält U ja auch den Gegenwert in Form des Kunststoffes. Hier wird aber ja allgemein davon ausgegangen, dass man dies in der GuV bzw. in der Erfolgsrechnung berücksichtigt.

--> Meine Frage: Kann mir jemand schnell erklären, wieso das eine erfolgsneutral und das andere erfolgswirksam ist? Oder liege ich in meinen Annahmen bereits falsch?

Würde mich über eine kurze Erklärung sehr freuen.

Beste Grüße!

...zur Frage

Wie mache ich am Besten meine Steuererklärung als Privatperson (Studentin) und als Gesellschafterin einer GbR?

Hallo, Ich hätte eine Frage zu meiner Steuererklärung.

Ich bin Studentin und habe seit 2013 auch eine Gbr, gemeinsam mit zwei Mitstudenten.

Seit 2013 habe ich hauptsächlich auf Lohnsteuer gearbeitet, 450 Euro-Jobs. Zusätzlich habe ich ein paar Rechnungen auf meine persönliche Steuernummer gestellt, aber brutto=netto, weil es nie mehr als 1500 Euro zusätzlich im Jahr waren.

Die GbR hat seit 2013 kaum Gewinn erwirtschaftet, erst jetzt, 2015, werden wir ca. 15.000 Euro Umsatz machen.

Ich habe jetzt sowohl Rechnungen auf die Steuernummer der GbR gestellt, (mit 7 % Mehrwertsteuer, 2013 keine, 2014 für ca. 3000 Euro, 2015 für 2000 Euro) als auch Rechnungen auf meine persönliche Steuernummer ausgestellt. (2013: ca. 1000 Euro, 2014: ca. 2000 Euro, 2015: 500 Euro).

Tätigkeiten, die nichts mit der GbR zu tun hatten, habe ich quasi persönlich in Rechnung gestellt, ohne zu versteuern, weil eben Studentin und Freibetrag etc etc.

Ist das ein Problem? Muss ich ab jetzt alle Rechnungen, die ich stelle, über die GbR-Steuernummer abrechnen, auch wenn die Tätigkeit nichts mit der GbR zu tun hat?

Mache ich zwei getrennte Steuererklärungen oder eine für die GbR und für mich als Privatperson?

Tappe gerade ziemlich im Dunkeln und habe Angst, dass ich Probleme bekomme.

Danke für Antworten und Hilfe, Herzlich

Sophie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?