Wann sollte man spätestens in die Riester-Rente einsteigen?

2 Antworten

Diese Frage kann kein Fachmann so beantworten weil die RisterRente einfach nicht für jeden in Frage kommt. Da spielen das Einkommen, die Familiensituation und die Zukunftspläne eine entscheidende Rolle. Unabhängige Beratung gibts bei einem Versicherungsberater gegen Honorar oder bei einem Versicherungsmakler. Nur mit einer fundierten Beratung nach einer Anlalyse der persönlichen Lebenssituation und Lebensplanung kann man eine solche Empfehlung geben. Pauschal ist einfach falsch. Frohes Fest

Anfangen sollte man allgemein für das Alter vorzusorgen (muss kein Riestervertrag sein, da dieser nicht für jeden sinnvoll oder überhaupt möglich ist).

  1. Sobald man Geld verdient
  2. Sobald biometrische Risiken wie z.B. das der Berufsunfähigkeit vernünftig abgesichert wurden.

Vermögen = Zeit x Geld.

Daher rate ich wenn möglich mit Beginn der Ausbildung/Studium dazu diese Dinge in Angriff zu nehmen. Wenn die Variable Zeit kleiner wird muss die Variable Geld bzw. Beitrag größer werden um das Vermögen konstant zu halten.

Auch die Berufsunfähigkeit kann man dies auch sinngemäß übertragen. In jungen Jahren ist man gesünder und das Risiko BU zu werden kleiner. Dies macht sich beim Beitrag bemerkbar. Wer mit Anfang 30 schon die ein oder andere Krankheit hatte, wird u.U. gar keine BUV mehr bekommen.

Bekannter verstarb mit 30 Jahren, die Witwe bekommt nun rel. hohe Witwenrente von 800 Euro, wie das?

Ein Bekannter starb im Altern von 30 Jahren, seine Witwe bekommt nun doch eine relativ hohe Witwenrente von 800 Euro. Gut, daß es so ist, nur wie kann die Rente so hoch sein? Der Verstorbene hat maximal 15 Jahre Rentenbeiträge einzbezahlt, die letzten Jahre zwar sehr gut verdient, aber das kann doch nicht den Betrag geben, oder? Mein Opa hat 40 Jahre gearbeitet und hat knappe 1000 Euro Rente, wie kann das sein?

...zur Frage

Zahlt sich die Riester - Rente wirklich erst mit 85 aus?

Ich habe in der Bild Zeitung gelesen, dass laut Ökotest sich die Riesterrente erst mit 85 lohnt. Stimmt das? Was für ein Sinn amcht so eine Versicherung dann überhaupt?

...zur Frage

Riester: Banksparplan oder Fondssparplan vor Immobilien-Finanzierung?

Ich (27 Jahre alt) bin kurz vor dem Abschluss eines Riester-Vertrags und beabsichtige möglicherweise auch in ein paar Jahren mir eine Immobilie zu kaufen. Allerdings ist das bei mir auch nicht sicher. Daher bin ich am Überlegen erst einen Riester-Fondssparplan oder Banksparplan abzuschließen, um diese ggf. auch bei einem Nichtkauf der Immobilie bis zur Rente weiter zu besparen. Habe ich es richtig verstanden, dass ich den alten Riester-Vertrag auf Eis (man zahlt nicht mehr ein & lässt ihn bis zur Rente liegen) legen kann, wenn ich eine Immobilie kaufe & dann einen Wohn-Riester als Hauptvertrag nehme (in den ich dann alles weitere komplett einzahle,da ich ja nur einen Riester-Vertrag haben darf,der gefördert wird)? Falls dies so ist, würde mich auch noch interessieren,ob ich den alten Riester-Vertrag (Banksparplan/Fondssparplan) mit in die Finanzierung der Immobilie nehmen könnte? Falls dies der Fall sein sollte,würde sich doch der Banksparplan besser anbieten,wenn ich in ca.5 Jahren eine mögliche Immobilie erwerben würde,weil Fondssparpläne aufgrund des Risikos eine möglicherweise deutlich niedrigere Rendite als der Banksparplan erzielen.Zumindest ist das Geld im Banksparplan garantiert.Oder kann ich das angesparte Riester-Guthaben erst in die Finanzierung der Immobilie einbringen, wenn ich in Rente gehe,sodass sich jetzt eher der Fondssparplan anbietet,oder?

...zur Frage

Sollte ich riestern? Und wenn ja, wie?!?

Hallo beisammen,

nach meinem ersten Beitrag, in dem ich noch total suchend war hier im Forum, habe ich mit Hilfe der Community gelernt, dass ich Riester-berechtigt bin.

Habe ich es recht verstanden, dass ich die Riesterrente bis zu 200 Euro zusätzlich zur Grundsicherung behalten dürfte im Alter und dass dies bei anderen Renten nicht so ist?

Am interessantesten fand ich fondsgebundenes Riestersparen. Bin ich dafür mit Anfang 30 noch jung genug?

Was würde passieren, wenn ich irgendwann selbstständig wäre - kann ich das dann noch weiterbesparen?

Ich spiele auch mit dem Gedanken, irgendwann Wohneigentum zu erwerben. Ist es in dem Falle sinnvoll, eine solche Riester-Variante zu nutzen?

Danke schon mal :-)

...zur Frage

Umzug in ein günstigeres Pflegeheim

Meine Mutter hat eine einmonatige Kündigungsfrist gegenüber ihrem bisherigen Pflegeheim. Sie wird also spätestens am 3.2.2012 ihren bisherigen Vertag kündigen. Den Vertrag im neuen Heim muss sie ab 1.2. abschließen, da das Zimmer sonst evtl. anderweitig vergeben wird. Natürlich zahlt die Pflegevers. nur einmal. Muss das bisherige Heim ihr aber die nicht in Anspruch genommenen Beträge für Pflege und Essen rück erstatten, wenn sie bereits Anfang Februar wechselt? Miete und Investitionskosten sind natürlich noch bis Ende des Monats zu zahlen.

...zur Frage

Risiko Nachzahlung GKV

ich habe letztes Jahr geheiratet Anfang des Jahres (Feb 12). Meine Frau ist nach D gezogen Anfang Mai nach Abschluss des Studiums im Ausland (nicht EU, Ende des Studiums Apr 12, sie ist noch keine 30). Ihre Staatsbürgerschaft: Nicht-EU. Sie arbeitet nun in Festanstellung seit Nov. 12 und ist erstmalig krankenversichert in D bei einer GKV.

Wir sehen nun ein Risiko bzgl. einer Nachzahlung an die GKV. Von Mai 12 bis Okt 12 war sie nicht in D krankenversichert.

Zu mir: ich bin selbständig und hatte letztes Jahr ein zu versteuerndes Einkommen von ca. 40 t€. Ich bin versichert in einer PKV.

Welche Nachzahlung könnte kommen (in welcher Höhe)? Wie rechnen die Kassen hier in so einem Falle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?