Wann sind Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzbar?

3 Antworten

Alle Kosten die im Zusammenhang mit der Behandlung einer Krankheit stehen sind außergewöhnliche Belastungen und können in der Steuererklärung auch aufgeführt werden. In der Spalte des jährlichen Steuerbescheides "ab beschränkt abziehbare Sonderausgaben" findest Du ganz weit unten "außergewöhnliche Belastungen" abzüglich "zumutbare Belastungen".

Einen Sinn diese Belastungen geltend zu machen hat es natürlich nur, wenn die Summe der gezahlten außergewöhnlichen Belastungen den Betrag der zumutbaren Belastungen überschreitet.

Sofern Eure individuelle Belastungsgrenze, die sich aus Eurem Einkommen berechnet, niedriger ist als die anzusetzenden Krankheitskosten macht eine Geltendmachung Sinn.

Ja, auch Krankenfahrten zum Arzt sind absetzungsfähige Kosten.

Was möchtest Du wissen?