Wann muss oder sollte der Verwalter einen Eigentumsübergang anerkennen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Verwalter muss schon die Mitteilung des Notars mit der Frage nach der Verwalterzustimmung anerkennen.

Ist eine Verwalterzustimmung nicht erforderlich, muss er Eure gemeinsame Erklärung anerkennen.

Die Putzfrau muss ja auch nicht damit einverstanden sein, wenn der Eigentümer der Wohnung wechselt.

Der Verwalter kann nur und das ist der Sinn der Verwalterzustimmung, seine Zustimmung verweigern, wenn der Verkäufer mit Zahlungen in Rückstand ist. Dann muss diese Schuld nämlich vom Erwerber übernommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoWarMal 10.10.2017, 14:39

Hier kommt noch was dazu:

wir haben eine Wohnung neu gekauft.

Das bedeutet also, dass wir eine GbR haben. Wenn bei einer GbR lediglich die Anteilsverhältnisse geändertwerden, was hier aber wahrscheinlich nicht der Fall ist, dann ist das weder notarpflichtig noch grundbuchpflichtig.

Auf diese Weise habe ich hier einen, der mehrere GbR hat, in denen Grundstücke sind, und in keiner ist das Grundbuch richtig.

0

Herzer:

Der einzelne Wohnungseigentümer schuldet Lasten- und Kostenvorschüsse, die während der Dauer seiner Mitgliedschaft in der Gemeinschaft für sein Wohnungseigentum fällig werden (sog. Fälligkeitstheorie).

Kommt es zur Veräusserung des WEs oder durch Zuschlag in der Zwangs-versteigerung  zu einem Eigentümerwechsel, schuldet der vormalige WEer weiterhin Vorschüsse gem. § 28 Abs. 2 WEG, die im Zeitpunkt der Eigen- tumsumschreibung im  Grundbuch bzw. im Zeitpunkt des Zuschlags fällig sind.

Vermutlich möchte will sich der Verwalter Mehrarbeit für den Fall ersparen, dass der Kaufvertrag platzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich neige eher zu einer praktischen Ansicht: Fur den einen Monat - d.h. bis zum Vorliegen des Grundbuchauszuges - könnte der Alteigentümer Ansprechpartner bleiben. Das hat zudem den Vorteil, dass dieser mit der Materie vertraut ist und ggf. Stellung nehmen kann zu dem was der Verwalter von sich gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?