Wann muss man den Freistellungsauftrag an die Bank senden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Am besten bevor die ersten Kapitalerträge anfallen, was bei Festgeld, Sparbrief, Prämien von Sparverträgen oft nicht erst am 31.12. ist. Einige Banken z.B. die Bank of Scotland wehren sich mit Händen und Füßen bei nachträglichen Freistellungsaufträgen die Steuer zu erstatten und weisen einfach auf die Einkommensteuererklärung hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spätestens bis ein paar Bankarbeitstage vor Jahresende.

Wird der Freistellungsauftrag nachträglich erteilt, so wird die Bank kurz darauf, quartalsweise oder spätestens zum Ende des Kalenderjahres nämlich eine Steuerverprobung durchführen. Dann werden zuviel gezahlte Steuern, die unter den zwischenzeitlich erhöhten Freistellungsauftrag fallen, zurückerstattet.

Grundregel: man kann das bis Weihnachten noch einreichen. Danach wird es knapp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?