Wann muss ich mich ummelden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie lange dauert denn dein Praktikum? Für sechs Wochen würde ich mich auch nicht ummelden, vor allem, wenn du dann wieder zu deinen Eltern ziehst. Andernfalls würde ich mich ummelden, denn du musst/willst ja auch deine Adresse angeben können. Hier habe ich etwas zu den Ummeldefristen gefunden: Für eine Ummeldung gibt Ihnen das Bürgeramt in der Regel eine Woche Zeit, in manchen Fällen auch zwei Wochen. Melden Sie Ihren Wohnsitz erst nach dieser Frist um, kann ein Ordnungsgeld verhängt werden, dessen Höhe im Ermessen des Amtes liegen. Versäumen Sie die Frist nur um wenige Tage oder Wochen, drücken viele Bürgerbüros in der Regel ein Auge zu oder belassen es bei einer Strafgebühr von 10 bis 30 Euro. Überschreiten Sie die Ummeldefrist jedoch um mehrere Monate, kann der Griff ins Portemonnaie deutlich empfindlicher ausfallen. Das Einwohnermeldeamt kann ein Ordnungsgeld von bis zu 500 Euro verhängen. Herausgegeben von der Deutschen Post.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das meldegesetz erfordert eine anmeldung am neuen wohnort nach 1 woche nach bezug einer wohnung.

wann du das genau machst...? das liegt an dir. die überprüfbarkeit deiner meldewilligkeit ist den behörden nicht so einfach möglich. aber wenn sie es mitbekommen, kann es leicht ein wenig ärger geben - wie auch kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?