Wann muss ich hier Steuern abführen?

2 Antworten

Als Azubi bist Du Arbeitnehmer.

Als Arbeitnehmer wären 410,- Euro pro jahr an Nebeneinkünften steuerfrei und zwischen 410,- bis 820,- Euro gibt es eine Gleitzone (Härteausgleich).

Wenn Du nun 50,- Euro im Monat einnimmst (600,-) und Diene Kosten (anteilig Computer, Internet usw.) abziehst, könntest Du selbst für das volle Jahr 2018 noch praktisch auf null kommen.

Melde Dich als in 2019 nochmal hier.

Hallo,

es gibt einen jährlichen Grundfreibetrag. Dieser liegt 2017 bei 8.820 Euro.

Hast du Einkünfte in diesem Jahr die unter diesem Grundfreibetrag lagen, muss du keine Einkommensteuererklärung abgeben. Wurde aber Lohnsteuer abgezogen, sollte man eine Einkommensteuererklärung einreichen, denn dann bekommt man die abgezogenen Steuern zurück erstattet. 

Sind die Einkünfte im Jahr höher als der Grundfreibetrag (zum Bsp. zusammen mit den Einkünften als Usability-Tester) dann müssen auch Auszubildende Steuern zahlen. 

Dazu gibt es entsprechende Rechner im Netz. Einfach mal googlen ! 

Steuerfragen bei Gewerbe, Schüler

Hallo alle zusammen,

Ich bin Schüler, 18 Jahre, und möchte etwas Geld nebenbei verdienen. Da allerdings in meiner Umgebung kaum offene 400 Euro jobs zu vergeben sind, bzw. die, die es gibt nicht in mein Profil passen, möchte ich mir selbst was aufbauen. Ich hab mir überlegt, Computerschulungen, Webseiten, Programme und all so einen Kram anzubieten um mir Geld zu verdienen.

Jetzt sind meine Fragen dazu: - Muss ich ein Gewerbe anmelden? Wenn ja, was für Kriterien muss ich befolgen und welche Kosten warten auf mich? - Muss ich Steuern abführen, wenn ja, welche Steuern und wie hoch werden diese sein? - Welche Kosten kommen ansonsten auf mich zu? - Hab ich Möglichkeiten, Dinge von der Steuer abzusetzen?

...zur Frage

PC absetzbar als Spiele-Tester?

Hallo, ich bin Berufseinsteiger und befasse mich dieses Jahr mit meiner ersten "richtigen" Steuererklärung. Ich bin mir nicht sicher ob ich meinen PC absetzen kann.

Laut z.B. http://www.finanzfrage.net/tipp/computerkosten-koennen-teilweise-von-der-steuer-abgesetzt-werden-wenn-pc-arbeit-zu-berufsbild-passt heißt es: "Passt das Berufsbild grundsätzlich zu Computerarbeit, akzeptiert der Fiskus ohne Nachweis einen Nutzungsanteil von 50 Prozent."

Zu mir: Ich bin Software-Tester bei einem Spiele-Entwickler. Die Firme entwickelt und betreibt eigene Multiplayer-Online-Spiele. Meine Testertätigkeit bezieht sich auf technische und sicherheitsrelevante Aspekte aber natürlich auch auf spielerische Inhalte. Fehler im Spiel werden mir gemeldet und ich begleite quasi die "Reparaturmaßnahmen" und übernehme den Fehlernachtest.

Meine Arbeitszeit verbringe ich im Büro. Ich bin also nicht verpflichtet zuhause zu arbeiten. Trotzdem ist es üblich, dass ich zuhause in unseren Spieler-Foren lese um gemeldete Fehler und Probleme mitzubekommen, die dann am nächsten Tag ggf. schnell gefixt werden müssen. Daneben nutze ich den PC auch um mich auf dem neusten Stand der IT und Spielekonkurrenz zu halten.

Was kann ich also tun? Sollte ich es einfach probieren und den PC zu 50% ansetzen? Reicht es wenn ich meine Berufsbezeichnung als "Software-Tester bei Spiele-Entwickler" angebe oder sollte man eine kurze Berufsbeschreibung beilegen, in etwa so wie ich es gerade formuliert habe.

Bin dankbar für jeden Tipp.

Grüße, Bill

...zur Frage

Gehaltsstreifen?

Was ist eine Gesetzliche Abgabe für Fehltage?Habe eine Plusauszahlung auf meinem Gehaltsstreifen,aber keine Fehltage gehabt.

...zur Frage

Umsatzsteuer bei Auftraggebern im Ausland?

Hallo, ich wohne momentan im Nahen Osten und erbringe freiberuflich zusammen mt einem lokalen Freund Architekturleistungen vor Ort. Unsere Firma ist nicht eingetragen, alle Rechnungen und Steuern laufen auf den Namen meines Freundes und wir teilen uns den Gewinn.

Ich werde demnaechst wieder zurueck nach Deutschland ziehen, werde aber weiterhin mit diesem Freund an Auftraegen und mit Kunden im Nahen und Mittleren Osten zusammenarbeiten. Die Rechnungen und Steuerabrechnung laufen weiterhin ueber meinen Freund vor Ort und der Gewinn wird weiterhin geteilt.

Muss ich hier in Deutschland nochmals Umsatzsteuer oder aehnliches abfuehren (Stichwort Doppelbesteuerung)? Muss ich diese Einkuenfte beim Finanzamt ausweisen und wenn ja, in welcher Weise?

...zur Frage

Anmeldung von Gewerbe auf den Namen der Eltern?

Hallo, ich plane, ein Gewerbe anzumelden, weil ich ein paar Produkte online verkaufen möchte. Weil ich unverheiratet bin fürchte ich, dass ich im Erfolgsfall einiges an Steuern abführen müsste. Machte s vielleicht deshalb Sinn, die Anmeldung des Gewerbe auf den namen meiner Eltern zu machen? Oder ist das dann schon Steuerbetrug oder kann man sonst irgendwie Probleme deswegen bekommen? Und wäre das steuerlich überhaupt günstiger? Danke

...zur Frage

Steuern für einen Nebenjob?

Guten Abend Community!

Erstmal ein gaaaanz großes Lob an Euch!

Ich habe folgendes Problem: Zurzeit bin ich in der Pflegedienstbranche Vollzeit-beschäftigt und Verdiene im Jahr unter 24000€, habe eine Familie mit 2 Kindern, wobei mein Ehepartner arbeitslos ist. Um meine Familienkasse aufzubessern, habe ich mich entschlossen bei clickworker.com ein bisschen dazuzuverdienen. Monatlich sind das nicht mahr als 50€.

Dennoch interessiert es mich, ob diese 50€ versteuert werden, weil ich dort meine Lohnsteuernummer angeben muss.

Zu clickworker.com: Es ist eine kleine Plattform, wo man online Aufträge ausführen kann.

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?