Wann muss ich eine Stornoprovision versteuern?

2 Antworten

Das kommt auf die Gewinnermittlungsart an.

Wenn sie den Ewinn mit einer Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung ermittelt, so wie sie zahlt.

Wenn sie Bilanziert dann stellt sie ja die Verbindlichkeit in die Bilanz ein und hat den Kostenaufwand gleich.

Sie hat eine kulante gesellschaft. Die meisten ziehen das einfach bei der nächsten Abrechnung komplett ab.

Der ersten Antwort ist hinzuzufügen, dass die Rückzahlungsraten auf dem (Buchhaltungs-)Provisionskonto in Soll gebucht werden, zum Zeitpunkt der Zahlung bzw. der Verrechnung mit erhaltenen Provisionen.

Versicherungsvermittler bilanzieren selten, (oder?)

Was möchtest Du wissen?