Wann muss die Steuerklasse nach Trennung geändert werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist so eindeutig nicht zu sagen. Der Normalfall sit, das die Ehelaute im Jahr der Scheidung zum letzten mal die Zusammenveranlagung wählen können und die Vorteile ahben.

Wer allerdings daernd getrennt lebt (über das Trennungsjahr hinaus, erfüllt die Voraussetzungen für die Zusammenveranlagung auch nicht mehr.

Da es ja auch die herausgeschobene Trennungszeiten geben kann (Härtefall für denanderen) ist aber trotzdem nach spätestens 4 Jahren ende mit Zusammenveranlagung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte, wenn möglich, gemeinsam abwägen. Die gerennte Veranlagung kann bereits im laufenden Trennungsjahr beginnen, spätestens jedoch in Jahr nach der Scheidung muss getrennt veranlagt werden. Stichtag ist jeweils der 01.01.

Für den Fall dass man sich über den Zeitpunkt der gertrennten Veranlagung nicht einig sein sollte, gibt es Regelungen:

Wenn einer von beiden erhebliche Nachteile zu erwarten hat, kann er der getrennten Veranlagung widersprechen, er kann sogar auf gerichtlichem Wege einen finanziellen Ausgleich fordern. So soll vermieden werden, dass einer durch die Umstellung schwer benachteiligt wird.

Ich empfehle, dass man sich bei weiteren Fragen sowohl mit einem Anwalt als auch mit einem Steuerberater in Verbindung setzt. Weitere hilfreiche Infos zum Thema Trennungsjahr habe ich hier gefunden: http://www.online-scheidung-anwalt.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, daß man die Steuerklasse erst nach einem Jahr Trennung ändern muß, in der Steuererklärung heißt es immer, "dauernd getrennt lebender Ehegatte".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?