Wann muss die Steuerklasse nach Trennung geändert werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist so eindeutig nicht zu sagen. Der Normalfall sit, das die Ehelaute im Jahr der Scheidung zum letzten mal die Zusammenveranlagung wählen können und die Vorteile ahben.

Wer allerdings daernd getrennt lebt (über das Trennungsjahr hinaus, erfüllt die Voraussetzungen für die Zusammenveranlagung auch nicht mehr.

Da es ja auch die herausgeschobene Trennungszeiten geben kann (Härtefall für denanderen) ist aber trotzdem nach spätestens 4 Jahren ende mit Zusammenveranlagung.

Ich denke, daß man die Steuerklasse erst nach einem Jahr Trennung ändern muß, in der Steuererklärung heißt es immer, "dauernd getrennt lebender Ehegatte".

Hängen die Trennung und die Steuerklassenänderung zusammen?

Hallo Leute,

Habe schon viel zum Thema gelesen, finde aber nicht die Antwort auf meine Frage. Wann soll ich das Finanzamt informieren, dass ich getrennt lebe? Ich habe mich im September getrennt. Musste ich das sofort melden oder aber erst zum 1.1.15 gleichzeitig mit der Steuerklasseänderung?

Wenn ich das beispielsweise erst im März mache und sage, Leute, wie sind seit September getrennt - wann wird dann bei der Scheidung das Datum des trennungsjahres sein? Septembet, Januar oder März?

Hängen das Trennungssdatum und der Wechsel der Steuerklasse irgendwie zusammen oder nicht? Oder werde ich doch September geschieden, wenn ich das getrennte Leben beim Finanzamt im Januar oder beispielsweise im März gemeldet habe? Bitte erklärt mir das Prinzip. Vielen Dank!

...zur Frage

Steuerklassenänderung bei ALG1 Bezug?

Hallo.

Ich habe ein Schreiben vom Finanzamt bekommen, dass ich, aufgrund der Trennung (z.Z. Dauerhaft getrennt lebend, Scheidung im Gange) von meiner Frau in der Steuerklasse 1 bin (rückwirkend für Januar 2017, Zitat: für Sie wurde ab dem 1.1.2017 folgende Merkmale Gespeichert [meine Daten] Steuerklasse 1, das Schreiben ist vom 15. diesen Monats) hatte vorher Steuerklasse 5 Irgendwie kann mir niemand so recht helfen, meine Frage ist nun: ich beziehe ALG seit Mitte November letzten Jahres bis Nivember diesen Jahres. Meine Steuerklasse wurde augenscheinlich zum 1.1. dieses Jahres geändert. Rein theoretisch erhöht sich ja mein ALG1 beim Wechsel von 5 auf 1. (würde mir auch geraten von der Agentur einen Wechsel vorzunehmen, da die Trennung bekannt war) Nun lese ich aber immer wieder dass der spätere Wechsel Steuerklassen nur berücksichtigt wird wenn sich eine GERINGERE Leistung ergibt, (sprich es würde sich in meinem Fall nichts ändern) andererseits sagt mir die Dame von der AfA Hotline dass das ALG in jedem Fall angepasst wird, und ich weiß letztendlich noch weniger was Sache ist.

Also kurz: 1. wird mein ALG nun neu berechnet

Und 2. wenn ja, bekomme ich in irgendeiner Form eine Rückzahlung vom Finanzamt oder der AfA da ja vom 1.1. entsprechend zu wenig gezahlt wurde theoretisch?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?