Wann lohnt sich eine Garantieverlängerung bei Elektrogeräten?

5 Antworten

Garantieverlängerung würde nicht angeboten wenn der Garantiegeber nicht daran verdienen könnte. Es muss also einen "Haken" bei der Sache geben.

Dieser Haken ist oft versteckt im Kleingedruckten.

Beliebt sind Ausschlüsse bestimmter Schadensursachen. Oder aber der Ausschluß bestimmter besonders verschleißanfälliger Bauteile.

Es kann auch passieren, dass die versprochene Leistung mit zunehmendem Alter des versicherten Gegenstands sinkt. Es ist ohnehin nicht möglich, eine wirklich langfristige Absicherung zu erzielen. Die angebotenen Absicherungen reichen noch nicht einmal für die durchschnittliche Lebensdauer von Elektrogeräten.

Ich persönlich schließe nie eine Garantieverlängerung ab, sondern plane immer schon den späteren Neukauf ein. Gerade Elektrogeräte haben heute eine frustrierend geringe Lebensdauer und das muss man eben einkalkulieren.

Ich hab mal eine Garantieverlängerung aus Ärger abgeschlossen. Trockner kurz nach 2 Jahren kaputt, da fand ich, dass der Neue mindestens 4 Jahre halten muss.

Und ich vertraue darauf, dass er alleine wegen der vorhandenen Versicherung nicht vorher kaputt gehen wird:)

So eine Versicherung lohnt sich, wenn der Versicherungsfall eintritt.

Der Abschluss einer Versicherung "lohnt" sich im Durchschnitt grundsätzlich nicht, denn die Kosten von Versicherungen werden eben so kalkuliert, dass im Durchschnitt diese Kosten (Prämien) die Versicherungsleistungen plus Verwaltungskosten plus kalkulierte Marge übersteigen.

Eine Versicherung abzuschließen ist nur dann sinnvoll, wenn sie ein Risiko absichert, das die persönliche Leistungsfähigkeit übersteigt bzw. das, was man bereit ist, selbst zu tragen.

Was möchtest Du wissen?