Wann kündige ich am besten, ohne eine Lücke im Lebenslauf zu hinterlassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich würde Dir empfehlen, dass Du die Kündigung erst zum Ende der zweiten Elternzeit aussprichst. Während der Elternzeit würd ich versuchen, in der neuen Stadt einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Du bist in ungekündigter Stellung, das verbessert die Chancen. Vielleicht entsteht ja gar keine Lücke im Lebenslauf. Wenn Du eine Abfindung erhältst, bekommst du evtl. kein ALG2, kläre das mit der ARGE! Viel Erfolg!

Noch ein kleiner Hinweis (außerhalb eines Lebenslaufes).

Solange du bei einem Arbeitgeber in Elternzeit bist, bist du als gesetzlich Versicherte weiter beitragsfrei versichert...

Ich würde nicht kündigen, weil zB die Abfindung mit H4 verrechnet wird.

Lücke im Lebenslauf ???

Du hast nun wirklich andere Probleme - irgendwann muss du mit zwei kleinen Kindern eine Arbeit finden, und kein Peronalchef lässt sich durch einen geschönten Lebenslauf beeindrucken - im Gegenteil , wer das macht , wird überhaupt nicht in die engere Wahl kommen.

Du kannst in dein Vitae nur ehrlich sein, und zwei kleine Kinder als alleinerziehende Mutter zu betreuen ist immer besser als eine geschönte Lebensgeschichte.

Danke, aber dieser Kommentar hilft mir leider absolut nicht weiter. Was für Probleme soll ich denn haben? Ersteinmal bin ich nicht alleinerziehend, wie in meiner Frage aber schon erwähnt. Ja, ich habe in der neuen Stadt dann zwei Kinder und werde auch nur Nebenverdiener in unserer Familie sein. Trotzdem möchte ich eine gute Bewerbung abgeben und das hat nichts mit Verschönen oder Beeindrucken zu tun. Ich habe gute Referenzen in meinem Berufszweig, habe studiert und denke, dass ich trotz meiner Kinder einen guten Job machen kann.

Hat vielleicht jemand einen anderen Vorschlag?

0

Was möchtest Du wissen?