Wann ist Rechtsschutzversicherung sinnvoll?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mindestens für Autofahrer ist es eine unverzichtbare Investition.
Jeder kann mal einen Blackout haben und sich idiotisch im Straßenverkehr verhalten. Und diese 10 Sekunden können das gesamte Leben vermiesen.
Wenn der Staatsanwalt dann vor der Tür steht und mit dem Gericht droht ist guter Rat und der Anwalt teuer.
Einer Bekannten steht das jetzt ins Haus. 2 Gläser Bier, eine Heimfahrt trotzdem hinter dem Steuer.
Ergebnis: Eigenes Auto Totalschaden (Ersatzkosten ca. 5.000 Euro), fremdes Auto 3.000 Euro Kosten (zahlt hoffentlich die Versicherung), Staatsanwalt ermittelt wegen Körperverletzung weil anderer Fahrer leicht verletzt wurde.
Also wenn man dann nicht einen guten (kostenlosen) Rechtsanwalt braucht?
Ansonsten - naja bei Mietfragen kann es noch teuer werden.
Und meine Rechtsschutz musste ich mal bei dem Kauf eines Autos in Anspruch nehmen. Prozess habe ich gewonnen und damit musste die Versicherung auch nicht zahlen. Aber wenn der Gegner in den 2 Jahren Prozess Pleite gegangen wäre wäre ich trotz Gewinn auf ein paar tausend Euro Kosten sitzen geblieben.

Schadenfälle im Rechtsbereich werden in der Regel nach Streitwert abgerechnet. Wer also einen hohen Streitwer hat, muss auch mit erheblichen Kosten rechnen. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob ihm eine Absicherung der Kosten den Versicherungsbeitrag wert ist. Je nach finanzieller Lage und Einkommen werden von den Kommunen auch Kosten im Rechtsstreit übernommen ( Beratungs- bzw. Prozesskostenhilfe )

Bei einer Haftpflicht versicherung gebe ich in der Regel das Proßessrecht an den Versicher ab, aus diesem grund ict eine gute Haftpflichtversicherung einem Rechtschutzvorzuziehen, bei der KFZ-Geschichte und Alkohol sieht es nicht so gut aus, Stichwort Regress (5-10 000Euro) mal in das Kleingedruckte reinschauen. Frag mal einen Finanzberater der Dich bei Deiner Kontrolle Deiner Versicherungen unterstützt, es wird Dir helfen. Freundliche Grüsse aus Verden an der Aller

Übernimmt die Rechtsschutzversicherung auch Kosten für Klagen gegen das eigene Unternehmen?

Ich wollte eine Rechtsschutzversicherung abschließen und habe jetzt ein gutes Angebot bekommen von der gleichen Versicherung, bei der ich auch weitere Versicherungen, u. a. Haftpflicht und BU habe. Es ist ja möglich, dass es diesbzgl. mal Rechtsstreitigkeiten geben kann. Würden die Kosten dafür dann von der Versicherung quasi gegen sich selber übernommen, oder sollte ich aus diesem Grund die Rechtsschutz besser bei einer anderen Versicherung machen?

...zur Frage

Darf eine Versicherung den Vertrag kündigen, wenn man sie zu oft in Anspruch nimmt?

Einem Kollegen hat seine Rechtsschutzversicherung eine Kündigung geschickt, weil er die Versicherung zu oft in Anspruch nahm. Darf die Versicherung das? Kann er sich dagegen wehren? Und können das auch andere Versicherungen machen wie beispielsweise die Haftpflichtversicherung?

...zur Frage

Rechtsschutzversicherung als Student?

Hallo,

ich beginne im Oktober ein duales Studium. Mein Verdienst liegt bei ca. 950 - 1100 Euro Brutto (1.-3. Jahr).

Das Ding ist, dass meine Eltern keine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, ich aber schon oft dachte, was ist, wenn wirklich mal was ist?

Lohnt sich eine Versicherung für mich?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Rechtsschutzversicherung abschließen, wenn man nebenberuflich selbstständig ist?

Würdet ihr es für jemanden, der nebenberuflich selbstständig ist als sinnvoll betrachten, wenn er eine Rechtsschutzversicherung abschließt? Kann ja mal sein, dass man Stress mit Käufern hat...?!?!

...zur Frage

Abschluß Lebensversicherung mit 44 Jahren als Frau noch sinnvoll?

Meine Versicherungsunternehmen, bei denen ich mehrere Versicherungen habe, schreibt mich mindestens 3 x im Jahr an und preist mir einen Lebensversicherungsvertrag an. Ist so ein Vertrag momentan überhaupt noch sinnvoll? Hab mal gehört, daß die Gewinne dabei eher mäßig sein sollen, kann mir jemand genauere Infos geben?

...zur Frage

Gibt es beim Versicherungswechsel bei der Rechtsschutzversicherung wieder eine Wartezeit?

Muss man bei einem Wechsel der Versicherungsgesellschaft bei der Rechtsschutzversicherung wieder Wartezeiten einhalten? Ich habe gelesen, dass man es nicht muss, wenn man den gleichen Schutz abschließt. Was heißt das genau? Dürfen sich die Leistungen der beiden Versicherungen dann nicht unterscheiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?